Das aktuelle Wetter NRW 5°C
NSU-Terror

NSU-Terrorist Uwe Mundlos offenbar noch nicht bestattet

07.11.2012 | 17:57 Uhr
NSU-Terrorist Uwe Mundlos offenbar noch nicht bestattet
Ein Jahr nach seinem Tod ist NSU-Terrorist Uwe Mundlos (Mitte) noch immer nicht bestattet.Foto: privat/dapd

Eisenach.  Weil keine Stadt sein Grab beheimaten will, ist NSU-Terrorist Uwe Mundlos einem Bericht zufolge ein Jahr nach seinem Tod noch immer nicht beigesetzt. Eisenach lehnte eine Anfrage zur Bestattung ab, um keine Pilgerstätte heraufzubeschwören. Die Urne werde an einem geheimen Ort aufbewahrt, heißt es.

Die eingeäscherten Überreste des NSU-Terroristen Uwe Mundlos sind ein Jahr nach seinem Suizid noch nicht beigesetzt worden. Die Urne werde an einem geheim gehaltenen Ort aufbewahrt, berichtete das MDR-Nachrichtenmagazin "exakt" am Mittwoch vorab und zitierte eine ehemalige Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Eisenach, dem Sterbeort von Mundlos und Uwe Böhnhardt. "Eisenach hat eine Anfrage der Eltern zur Bestattung vor einem Jahr abgelehnt", sagte die Mitarbeiterin. Die Stadt wollte keine Pilgerstätte heraufbeschwören.

Laut "exakt" haben auch weitere Thüringer Orte eine Bestattung des Neonazis nicht zugelassen. In Jena, dem offiziellen Wohnort von Mundlos, hatte die Familie nach Angaben der Stadt nicht angefragt. Böhnhardt wurde allerdings Anfang des Jahres in Jena beigesetzt.

Am 4. November 2011 hatten sich Böhnhardt und Mundlos nach einem Banküberfall in Eisenach in einem Wohnmobil das Leben genommen. Sie werden für zehn Morde verantwortlich gemacht. (dapd)

Funktionen
Aus dem Ressort
Lüders tritt von Amt in NSU-Untersuchungsausschuss zurück
NSU-Morde
Nach dem Wirbel um frühere berufliche Kontakte zu einem rechtsextremen Mörder legt Nadja Lüders (SPD) ihr Amt im NSU-Untersuchungsausschuss nieder.
Kasseler Zeuge erscheint im Skinhead-Outfit beim NSU-Prozess
Zeugenaussage
Mit Springerstiefeln und Bomberjacke in den NSU-Prozess: Ein führender Neonazi aus Kassel hat am Mittwoch in provokanter Montur in München ausgesagt.
Zeugin: Polizei fürchtete zweiten Bombenanschlag in Köln
NSU-Prozess
Die Kölner Polizei hat nach dem NSU-Anschlag in der Keupstraße offenbar weitere Bomben befürchtet. Zeugin will aus ihrer Wohnung geholt worden sein.
Kölner Polizei nahm von Opfern des NSU-Anschlags DNA-Proben
NSU-Prozess
Selbst ein 67-jähriges Opfer des Nagelbombenanschlags musste DNA-Proben abgeben. Geschehnisse in Kölner Keupstraße in München vor Gericht Thema.
Nebenkläger: "Der NSU-Prozess wird noch dieses Jahr enden"
NSU-Prozess
Stephan Kuhn ist Nebenklage-Anwalt eines Opfers aus der Kölner Keupstraße und hat als solcher mehr als 160 Verhandlungstage im NSU-Prozess erlebt.
Fotos und Videos
Bilder zum NSU-Prozess
Bildgalerie
NSU
Zweiter Tag des NSU-Prozess
Bildgalerie
NSU
Dortmund stellt sich quer
Video
Nazi-Demo
Rechtsextremer Terror
Bildgalerie
Mordserie
article
7269681
NSU-Terrorist Uwe Mundlos offenbar noch nicht bestattet
NSU-Terrorist Uwe Mundlos offenbar noch nicht bestattet
$description$
http://www.derwesten.de/thema/rechter_terror/nsu-terrorist-uwe-mundlos-offenbar-noch-nicht-bestattet-id7269681.html
2012-11-07 17:57
NSU, Rechter Terror, Rechtsextremismus, Uwe Mundlos, Neonazis, Neonazi-Gruppierungen
Rechter Terror