Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Let's Dance

Let's Dance 2013 – warum es mehr um Skandälchen als ums Tanzen geht

06.04.2013 | 10:36 Uhr
Für Gülcan Kamps war direkt nach der ersten Folge schon wieder Schluss.Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Essen.  Zum Auftakt der diesjährigen Staffel von „Let's Dance“schickte RTL wieder Stars und Sternchen aufs Pakett. In der ersten Show der neuen Staffel standen langsamer Walzer und Cha-Cha-Cha auf dem Programm. Für Gülcan Kamps und Nikita Bezev reichte es nicht, sie waren dem Publikum wohl zu unscheinbar.

Viel Neues bei „Let's Dance“: Veränderter Sendeplatz, verschlankte Jury und jede Menge neuer B- und C-Promis - für den interessierten RTL-Zuschauer versprach die sechste Staffel der Live-Tanzshow  einige Spannung. Tatsächlich aber unterschied sich die RTL-Show kaum von denen der letzten Jahre. Es gab wieder jede Menge Anlass zum Fremdschämen und die mehr oder minder großen Skandale im Privatleben der Kandidaten standen weit mehr im Vordergrund als ihre tänzerische Leistung.

Wie in den Vorjahren kannten vor allem regelmäßige Zuschauer des Privatsenders die Kandidaten und ihre Probleme. GZSZ-Darstellerin Sila Sahin hatte sich erst kürzlich von Serienkollege Jörn Schlönvoigt getrennt – das musste vor und nach ihrem Auftritt noch einmal ausführlich diskutiert werden. „Eifersucht ist jetzt kein Thema mehr“, gab Sahin gleich zu Anfang preis. Ihr attraktiver Tanzpartner Christian Polanc sagte der Single-Frau durchaus zu: „Tanzen ist okay, Küssen aber verboten “, hatte Sahin im Vorhinein gesagt.

Sila Sahin und Christian Polanc flirten noch nicht genug

„Ich freue mich auch schon auf's Tango tanzen, da kommt Leidenschaft auf“, meinte die 27-Jährige und schmachtete ihren Tanzpartner an.  Der Jury fehlte es beim ersten Cha-Cha-Cha-Auftritt der beiden allerdings an Leidenschaft. Jorge Gonzalez , den meisten als extrovertierter Laufsteg-Trainer aus „Germany's Next Topmodel“ bekannt und neu in der Jury, sagte: „Das war ein tolles Opening, aber ihr habt zu wenig geflirtet.“ Zu verstehen war der Juror im extravaganten Glitzer-Overall wie üblich kaum. „Untertitel wären bei dir nicht schlecht“, merkte Moderator Daniel Hartwich an.

Let’s Dance
Let’s Dance - Promi-Tanzshow auf RTL

In der RTL-Show Let's Dance treten Prominente und ihre professionellen Tanzpartner gegeneinander an. Eine Jury und die TV-Zuschauer voten für ihre...

Völlig fehl am Platz war hingegen Ur-Big Brother Jürgen Milski, der gemeinsam mit Oana Nechiti zu „You're my heart, you're my soul“ versuchte zu tanzen. Milski, selbst für musikalische Höhepunkte wie „Großer Bruder“ verantwortlich, dreht im Unterhemd unbeholfen seine Runden. Seine Partnerin konnte einem leid tun.

Ex-Big Brother-Kandidat enttäuscht bei Let's Dance

Ensprechend vernichtend fiel das Juryurteil aus. „Da müsste man sich jetzt eigentlich bei Dieter Bohlen entschuldigen, dass man so schlecht auf eins seiner Lieder tanzen kann“, meinte der allseits gefürchtete Joachim Llambi . Als „mittlere Katastrophe“ bezeichnete Jorge Gonzales den Auftritt.

Erfrischend kam dagegen der langsame Walzer von Stabhochspringer Balian Buschmann und Sarah Latton daher. „Ihr habt die Latte hochgehängt, das sah gut aus“, lobte Joachim Llambi. Aber auch in diesem Fall störte das intensive Herumstochern im Intimleben der Kandidaten. Buschmann, der früher als Yvonne Buschmann sportliche Erfolge feierte und sich nun einer Geschlechtsumwandlung unterzog, redete ausgiebig über seinen Penis.

Gülcan will Sieg für Düsseldorf

 

  1. Seite 1: Let's Dance 2013 – warum es mehr um Skandälchen als ums Tanzen geht
    Seite 2: Let's Dance-Moderatorin Sylvie van der Vaart hakt nach

1 | 2

Kommentare
06.04.2013
22:31
Lets Dance 2013 – warum es mehr um Skandälchen als ums Tanzen geht
von schlabberkaps | #2

wie war das noch mit dem sack reis.... ach ne ist ja hier ein sack brödchen

06.04.2013
17:56
Lets Dance 2013 – warum es mehr um Skandälchen als ums Tanzen geht
von altwissen | #1

...hab heute gehört, dass besonders Frauen und Mädel vor der Glotze hängen und gaffen. Wenn es das Einzige nach Feierabend ist, was noch vom Tag bleibt, dann ist auch jede Koch-Show nur ein Mittel zur Ablenkung.

Funktionen
Aus dem Ressort
Let's Dance – Hartwich nervt bei Siegeszug von Sarpei
Let's Dance
Hartwich konnte sich bei Let's Dance Sarpei- und Schalke-Sprüche nicht verkneifen. Während sich Steves steigerte, flog ein anderer Vox-Star raus.
Deffi fand seinen Auftritt bei Let's Dance "teddybärmäßig"
Let’s Dance
Deffi aus Moers ist bei „Let’s Dance“ weiter. Dafür dankte er via Facebook seinen Fans - und sagte gewohnt deutlich seine Meinung zur ersten Show.
Ohne Taktgefühl - Rote Karte für Spielerfrau Cathy Fischer
Let's Dance
Im unterhaltsamen Auftakt der neuen „Let’s Dance“- Staffel hatten die Teilnehmer gut lachen. Alle bis auf Mats Hummels' Freundin Cathy Fischer.
Let's Dance - BVB-Star hilft Cathy Fischer beim Lampenfieber
Let's Dance 2015
Hummels-Freundin Cathy Fischer will bei Let's Dance Klischees entkräften. Ein Interview über Spielerfrauen, trainierte Körper und verletzende Kritik.
Sarpei bei Let's Dance: "Tanzen ist schwieriger als Fußball"
Let's Dance
Hans Sarpei wagt sich bei „Let's Dance“ aufs Tanzparkett: Im Interview spricht er über Jugendschwof, Taktik und einen Trainerjob in der Landesliga.
Fotos und Videos
article
7806550
Let's Dance 2013 – warum es mehr um Skandälchen als ums Tanzen geht
Let's Dance 2013 – warum es mehr um Skandälchen als ums Tanzen geht
$description$
http://www.derwesten.de/thema/lets-dance/lets-dance-2013-warum-es-mehr-um-skandaelchen-als-ums-tanzen-geht-id7806550.html
2013-04-06 10:36
Gülcan Kamps,Dieter Bohlen,Tanzen,Let's Dance,Bachelor,Der Bachelor
Lets Dance