Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Irrtümer

Weihnachtsmann und Nikolaus sind das gleiche? Irrtum!

06.12.2012 | 06:23 Uhr
Weißer Bart, roter Mantel, Zipfelmütze: Der Weihnachtsmann war aber nicht immer in rot-weiß gekleidet.Foto: ap

Essen.   Roter Mantel, spitze Mütze, weißer Bart und ein Geschenkesack: Der Weihnachtsmann ist derzeit groß im Geschäft. Erfunden hat ihn ein US-Unternehmen. Und der Nikolaus stand gewissermaßen Pate für den Geschenkebringer mit dem internationalen Namen Santa Claus. Glauben Sie? Das ist ein Irrtum.

Jemanden einen „Weihnachtsmann“ nennen, kann teuer werden. Dazu reicht schon ein Blick in den Duden, der den Weihnachtsmann als „trotteligen, einfältigen, dummen Menschen“ beschreibt, dessen Bezeichnung „umgangssprachlich oft als Schimpfwort“ benutzt werde. Nanu, und so einer ist Symbol-Figur des Weihnachtsfests?

Der Autor Manfred Becker-Huberti hat die Geschichte des weißbärtigen dicklichen Herrn mit den rot glänzenden Wangen erkundet, der in der Welt auch mit dem Namen Santa Claus firmiert. Vieles stimmt nicht, was man so über den Weihnachtsmann zu wissen glaubt. Becker-Huberti hilft, einige der verbreitesten Irrtümer über den Weihnachtsmann zu korrigieren.

Irrtum: Das Outfit des Weihnachtsmanns war immer rot-weiß

Nein. Die ersten Darstellungen aus dem Jahr 1847 in den USA zeigen ihn in grün-braunem Kleid, „als naturnaher Typ“ der den Winter verkörperte und eher ein verwahrloster Eremit war. Mit Geschenken kam dieser „Herr Winter“ damals noch nicht in Kontakt, er trug einen Tannenbaum auf der Schulter. In Deutschland war es der Frankfurter Arzt Heinrich Hoffmann, der Vater des Kinderbuchs „Struwwelpeter“. Er schuf 1844 unter anderem die Figur des „bösen Niklas“, der in rotem Mantel und mit phrygischer Mütze – dem Vorläufer der Zipfelmütze – unartige Kinder bestraft. Doch das Bild der Männerfigur wandelte sich in den Darstellungen. 1861 wurde das ‚Outfit’ tatsächlich rot-weiß, wohl angelehnt an die dominierenden Farben des amerikanischen Sezessionskriegs, glaubt Manfred Becker-Huberti. Und: der Weihnachtsmann wurde zum Geschenkeüberbringer an den Weihnachtstagen.

Irrtum: Coca-Cola ist der Schöpfer unseres heutigen Weihnachtsmanns

Nein, sagt der Weihnachtsmann-Experte: „Coca-Cola war nicht der Schöpfer des Weihnachtsmanns, aber der Propagandist“. Erst durch das US-Brause-Unternehmen wurde die Figur des Weihnachtsmanns in den 1930er-Jahren weltweit populär. Coca-Cola machte Werbung mit ihm, doch Bart und Bekleidungen der Figur waren schon vorher da. Seine Ursprünge, freilich, sind viel älter. Und fußen in Europa.


Kommentare
06.12.2012
12:17
Weihnachtsmann und Nikolaus sind das gleiche? Irrtum!
von scouti | #3

Zu Weihnachten gibt es eine Aktion von NORAD: Man kann den Weg des Geschenkebringer am Heiligen Abend per Radarüberwachung auch daheim verfolgen: http://www.noradsanta.org/de/

* NORAD: North American Aerospace Defense Command.

06.12.2012
08:16
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

06.12.2012
07:36
Weihnachtsmann und Nikolaus sind das gleiche? Irrtum!
von Oberhausenallesklar | #1

Interessant, mit welchen uninteressanten Dingen sich die WAZ beschäftigt. Und noch interessanter, wie falsch hier Dinge recherchiert worden sind.

1 Antwort
Irrtum?
von Shinji-Chibi | #1-1

Wenn du so sicher bist, das in dem Artikel Fehler sind, kannst du bestimmt auch sagen wo. ;)

Aus dem Ressort
Tempo 30 gilt auch für Radler? - Zehn Fahrrad-Irrtümer
Radfahren
Das Miteinander von Fußgängern, Autos und Fahrrädern im Straßenverkehr ist voller Missverständnisse. Darf der Fiffi an der Leine mitlaufen? Darf ich auf dem Rad telefonieren? Oder nebeneinander radeln? Hier sind die Antworten.
Im Zweifel muss der Halter zahlen? - 10 Blitzer-Irrtümer
Blitzer-Irrtümer
Man muss kein notorischer Raser sein, um geblitzt zu werden. Ein Moment der Unachtsamkeit genügt, ein übersehenes Schild. Und jetzt? Zahlen oder Einspruch einlegen? Wo darf überhaupt geblitzt werden? Pünktlich zum Blitzmarathon räumen wir auf mit zehn großen Blitzer-Irrtümern.
Wirkt Sport erst ab 30 Minuten? Zehn große Lauf-Irrtümer
Laufen
Manche Irrtümer zum Thema Laufen halten sich hartnäckig und verunsichern viele Sportler. Braucht man nach 800 Kilometern neue Schuhe? Macht Laufen immer schlank? Zählt Sport erst ab 30 Minuten? Alles Humbug. Lauf-Papst Achim Achilles räumt mit Vorurteilen auf.
Frühjahrsmüdigkeit gibt es nicht? - Zehn Frühlings-Irrtümer
Frühlings-Irrtümer
Ist der Heuschnupfen im Frühling am schlimmsten? Wird der Sommer kalt, wenn es im März schon warm ist? Passend zum meteorologischen Frühlingsanfang am 1. März klären wir zehn Irrtümer über eine Jahreszeit auf, in der angeblich alle verliebt sind.
Alles kann umgetauscht werden? Zehn Irrtümer zu Verträgen
Rechtsirrtümer
Ein Wort oder ein Handschlag reicht, etwa den Kauf eines Autos zu besiegeln. Alles muss schriftlich sein? Müssen muss es nicht. Auch nicht bei Arbeitsverträgen. Bei Verträgen gibt es einige Rechtsirrtümer, die man sich klarmachen sollte.
Fotos und Videos
Rechtsirrtümer im Straßenverkehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Obstbaumschnitt
Bildgalerie
Kleingärtner
Tipps und Tricks vom Weltmeister
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Ferienjob
Bildgalerie
Fotostrecke