Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Heizen

Kann das warme Wohnzimmer das kalte Schlafzimmer heizen?

Funktionen
Beim Lüften Heizung aus? - Die zehn größten Heiz-Irrtümer
In seiner Wohnung zu frieren ist sicherlich auch keine Lösung, aber 23 Grad müssen es auch nicht gleich sein.Foto: Thinkstock

Irrtum 3: Die richtige Wohlfühltemperatur liegt bei 23 Grad.

Stimmt so nicht. Tropische Wärme in Wohnräumen ist teuer und überflüssig. Um es in Wohn- und Schlafräumen angenehm warm zu haben, reichen 20 Grad aus und in Küchen sogar nur 18 Grad. Laut dem Energieexperten gilt: Jedes Grad weniger spart um die 6 Prozent Heizkosten.

Irrtum 4: Ein warmer Raum heizt einen kalten Raum mit, wenn die Tür offen steht.

Ein weit verbreiteter Irrtum: Das kalte Schlafzimmer wird durch die Warmluft der restlichen Wohnung mitgeheizt. Hier besteht sogar die Gefahr der Schimmelbildung, warnt der Experte Ulrich Goedecke, denn die wärmere Luft enthält mehr Feuchtigkeit. Übrigens: Die Temperatur im Schlafzimmer sollte nicht 16 Grad unterschreiten. Auf diese Weise kühlen Räume zu sehr aus, Tauwasser kann sich an den Wänden bilden und es entstehen die sogenannten Stockflecken, auch als Schimmelpilze bekannt.

Kommentare
01.02.2013
19:10
20 Grad im Wohnzimmer?
von Gegen-Verbote | #11

So viel Grog vertrage ich gar nicht, dass mir bei 20 Grad warm wird. Bei 20 Grad da braucht man Bewegung und darf nicht einer sitzenden Tätigkeit...
Weiterlesen

Fotos und Videos
Rechtsirrtümer im Straßenverkehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Obstbaumschnitt
Bildgalerie
Kleingärtner
Tipps und Tricks vom Weltmeister
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Ferienjob
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7365449
Beim Lüften Heizung aus? - Die zehn größten Heiz-Irrtümer
Beim Lüften Heizung aus? - Die zehn größten Heiz-Irrtümer
$description$
http://www.derwesten.de/thema/irrtuemer-des-lebens/die-groessten-irrtuemer-rund-ums-heizen-id7365449.html
2012-12-06 13:07
Heizen,Heizung,Schimmel,Energie,Wohnung,Wohnzimmer,Schlafzimmer,Heizöl
Irrtümer des Lebens