Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Büro-Knigge

Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro

20.05.2014 | 04:41 Uhr
Selbst bei tropischen Temperaturen sollte das Outfit fürs Büro nicht zu sexy sein.Foto: ThinkStock

Essen.   Endlich Zeit für luftige Röckchen und ein wenig zart gebräunte Haut. Aber Vorsicht: Hitze ist im Büro kein Freibrief für Strand-Outfits. Wir erklären, welche Klamotten selbst bei sommerlichen Temperaturen lieber im Schrank bleiben sollten.

Die Luft im Büro ist stickig. Es ist so drückend, dass man sich gerne die Klamotten vom Leib reißen würde. Was nun? Pumps und Bluse gegen Flipflops und Röckchen tauschen? Bloß nicht! Was im Freibad völlig in Ordnung ist, ist im Büro eine Todsünde. Man kann ganz viel falsch machen bei der Auswahl seines Job-Outfits. Hier die zehn größten Modesünden.

1. Stringtanga und Hüfthose

Bei sommerlichen Temperaturen freuen wir uns über luftige Outfits. Die Kombination Stringtanga und Hüfthose sollte allerdings lieber bis zum Feierabend im Schrank bleiben. Es besteht immer die Gefahr, dass ein schmaler Streifen unschön oben aus der Hose blitzt (und dann auch noch in den Rettungsring an den Hüften schneidet). Es gilt: Unterwäsche sollte im Job prinzipiell nicht zu sehen sein.

Die Modesünden der Stars

2. Weiße Anzüge

Ja Jungs, in diesem Fall seid ihr gemeint! Wer im Büro arbeitet, zum Beispiel in einer Bank, liegt mit einem Anzug natürlich richtig. Aber nie, nie, nie ein Exemplar in Weiß aussuchen. Es sei denn, man ist Rolf Eden (und der beschäftigt sich ja nun eher mit seinem Hasenstall als mit Bankgeschäften).

Ansonsten gehört der weiße Anzug - wenn überhaupt - zur Urlaubsgarderobe für die Côte d'Azur.

  1. Seite 1: Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
    Seite 2: Stilettos wirken im Job billig - auf weiße Strümpfe verzichten
    Seite 3: Kurze Hosen nur für Könner und bei Männern ein Tabu

1 | 2 | 3



Kommentare
08.08.2014
12:46
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von ichsprach | #60

ein schöner Anblick, das leicht gekleidet den gebenden kick! ;)

31.07.2014
03:43
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von emergcon | #59

bin ich froh, nicht in solchen büros arbeiten zu müssen^^ grüner kasak, turnschuhe, stethoskop... chilled^^

22.05.2014
11:00
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von sternchen55 | #58

Mir sind ehrliche Menschen tausendmal lieber als verkleidete Fuzzis........

21.05.2014
08:23
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von be.weber | #57

Man sollte sich zunächst einmal fragen: Wem nützt dieser peinlich dämliche Artikel eigentlich?

Dem Vorteil des Arbeitgebers, dessen Angestellte sich zur Erhöhung der Arbeitseffizienz auch bei extremen Temperaturen verhüllen sollen?

Oder der Finanzierung irgendeiner **********, die diesen überflüssigen Unsinn verzapft hat?

1 Antwort
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von Mirage | #57-1

ich kann Ihnen genau sagen wo das endet, wenn man seine Untergebenen zwingt hochgeschlossen und beschlipst bei 35°C herumzulaufen/arbeiten, ohne Klima, ohne Venti...im Krankenhaus endet das. Einer meiner Altherren-Mannschaftskameraden ist Notarzt, der hat da schon Sachen erzählt...Hitzschlag, Kreislaufkollaps etc.

20.05.2014
22:43
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von sebwan | #56

Und mal wieder kann man deutlich sehen, dass Sommerlochsaison ist: Da werden dann ganz einfach alte Artikel neu aufgewärmt (s. Kommentare), und seien sie auch noch so dümmlich wie dieser hier.....

20.05.2014
22:14
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von Theresa.O | #55

So ist es auch Sünde der Frau, sich beim Banküberfall auf den Rücken zu werfen.
Immer schön auf den Bauch.

Ist ja schliesslich kein Betriebsfest!

20.05.2014
17:46
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von Paludarium | #54

Ach ... kurze Hose geht garnicht?! ROFL da arbeite ich lieber bevor ich mir so einen Unfug weiter zu Gemüte führe. Wichtig ist also nur das aussehen? Mir ist es lieber, wenn meine Leute effizient sind und Ahnung haben, von dem was sie zun ... Mal ehrlich, naht das Sommerloch? Gibt es nichts wichtigeres auf der Welt als solche Oberflächlichkeiten? Ich bin nur froh, das ich für solchen Quark nicht auch noch zahle oder Bäume auf dem Gewissen habe!

20.05.2014
17:42
Anzug ... bei den Temperaturen?
von Paludarium | #53

Ich will es mal vorsichtig ausdrücken ... ICH persönlich glaube niemandem, der im Anzug rumläuft. ICH muß ziemlich ackern für mein Einkommen und wer mir dann in Anzug und Krawatte gegenübersteht ... Tut mir Leid, den kann ich nicht ernst nehmen, nicht bei dem Wetter heute! ... Und wenn es dann im Meeting um Kompetenz geht ... da hat schon mancher Anzugträger dumm geschaut, wenn es hart auf hart ging und Wissen und Fakten gefragt waren.
Komisch, das Märchen:
Des Königs neue Kleider
scheinen immer noch nicht alle zu kennen.

20.05.2014
17:33
Sonst gibt es nichts wichtigeres?
von Paludarium | #52

Ich halte den Begriff Mode für ein Synonym für geistig eingeschränkt. Soll doch jeder so rumlaufen wie sie/er/es mag und sich leisten kann. Ich trage keine Hose für 7€ und keinen Pelz für einige zehn k€. Ab Mai tausche ich Halbschuhe gegen Sandalen und wens stört der kann mich mal ...

20.05.2014
16:40
Hitze ist kein Freibrief für nackte Haut - die größten Modesünden im Büro
von russkopp | #51

Weil die Bänker doch sooo ein tolles Image haben, ist es unbedingt notwendig, diese zum Vorbild zu nehmen?! Ich lache mich schlapp. Wer schlank ist, darf sich mehr herausnehmen als von der Natur mit eine etwas kräftigeren Statur gesegnete Menschen? Aber abends im Museum den Rubens bewundern? Dieser Artikel ist ein Fall für das Grundgesetz. Alle Menschen, egal welcher Herkunft, welchen Glaubens "!!! Und welcher Figur !!!" sind gleich. Ich bitte um Ergänzung des Grundgesetzes.

Aus dem Ressort
Im Zweifel muss der Halter zahlen? - 10 Blitzer-Irrtümer
Blitzer-Irrtümer
Man muss kein notorischer Raser sein, um geblitzt zu werden. Ein Moment der Unachtsamkeit genügt, ein übersehenes Schild. Und jetzt? Zahlen oder Einspruch einlegen? Wo darf überhaupt geblitzt werden? Pünktlich zum Blitzmarathon räumen wir auf mit zehn großen Blitzer-Irrtümern.
Kaffee entwässert? - Die größten Ernährungs-Irrtümer
Irrtümer
Süßstoff steigert den Appetit, brauner Zucker ist gesünder als weißer und von Schokolade bekommt man Pickel. Um das Thema Ernährung ranken sich viele Mythen. Aber was ist nun richtig und was stimmt so gar nicht? Um das zu klären, stehen zwei Ernährungsexpertinnen Rede und Antwort.
Bei Gewitter wird die Milch sauer? -  Zehn Wetter-Irrtümer
Irrtümer
Ein Blitz schlägt niemals zweimal an einer Stelle ein. Und wie war das noch mal mit dem Siebenschläfertag? Wer sich auf Bauernweisheiten rund ums Wetter verlässt, liegt oftmals falsch. Wetterexperte Malte Witt erklärt, wie man sich bei Gewitter verhält und warum Wolken nicht leicht sind.
Spurwechsel bringt was? Zehn Irrtümer zum Stau
Stau
„Navi aus!“ mahnten Schilder auf der A40 in Essen, als die Autobahn dort im Frühjahr während eines Tagesbruchs gesperrt war. Das sollte Staus vermeiden. Staus im Verkehr sind Alltag, vor allem jetzt in der Hauptreisezeit. So manches, was man über Staus zu wissen glaubt, entpuppt sich als Irrtum.
Fleisch vom Kohlegrill schmeckt besser? Zehn Grill-Irrtümer
Grillen
Für viele gibt's nichts besseres als Fleisch oder Fisch vom Grill. Schmecken die Speisen vom Kohlegrill besser? Verfeinert Ablöschen mit Bier das Aroma? Und ist es giftig, über Kohle zu grillen, die noch nicht weiß ist? DerWesten räumt zehn große Grill-Irrtümer aus.
Fotos und Videos
Rechtsirrtümer im Straßenverkehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Obstbaumschnitt
Bildgalerie
Kleingärtner
Tipps und Tricks vom Weltmeister
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Ferienjob
Bildgalerie
Fotostrecke