Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Verkehrsrecht

Auf der Autobahn aufblenden ist Nötigung, oder?

Funktionen
Darf man aufblenden, um anzukündigen, dass man gleich überholt? Die größten Verkehrsrecht-Irrtümer.Foto: Matthias Graben/WAZ Foto Pool

Irrtum 8: Wer auf der Autobahn aufblendet, um einen anderen Fahrer auf die rechts Spur zu verweisen, begeht eine Nötigung.

Alles eine Frage des Abstands, sagt Schäpe. Wer aus ausreichendem Sicherheitsabstand deutlich machen will, dass er zum Überholen ansetzt, kann dafür die Lichthupe benutzen. Auch akustische Signale, sprich: die Hupe, sind zulässig.

Problematisch wird es erst, wenn die Lichthupe erst zum Einsatz kommt, wenn der Überholende seinem Vordermann bereits auf die Pelle gerückt ist. Dann handelt es sich um Nötigung - und die ist eine verboten.

Irrtum 9: „Nässe“ fängt im Straßenverkehr erst bei strömendem Regen an. 

Nein, widerspricht ADAC-Experte Markus Schäpe. Im verkehrsrechtlichen Sinne ist es dann nass, wenn die Fahrbahn durchgängig benetzt ist. Zu erkennen ist das zum Beispiel daran, dass die Autos eine Gischt aufwirbeln.

Brückenbau A 40

Entscheidend ist das bei Geschwindigkeitsbegrenzungen, die nur "bei Nässe" gelten. Diese können also durchaus auch dann wirksam sein, wenn der Regen schon wieder aufgehört hat.

Irrtum 10: Wer im Reißverschluss-Verfahren ganz bis zum Ende der Spur fährt, muss nicht mehr „reingelassen“ werden.

Auch das ist falsch, sagt Schäpe. Die Fahrer, die bis zum Ende der Spur fahren , machen es nämlich genau richtig. Sie nutzen den vorhandenen Platz ideal aus. Wer sich schon vorher auf die andere Spur drängelt, bremst den Verkehr aus und verursacht Stau.

Deshalb müssen die Autofahrer, die die endende Spur bis zum Schluss nutzen, natürlich auch "reingelassen" werden.

Gerrit Dorn

Kommentare
15.10.2012
08:17
Wer auffährt, hat immer Schuld? Zehn Verkehrsrecht-Irrtümer
von Otto99 | #12

Irrtum 11:

Wenn man unter 80 km/h auf der Autobahn fährt, ist man sicher.

Aus dem Ressort
Im Zweifel zahlt der Halter Bußgeld? - 10 Blitzer-Irrtümer
Blitzer-Irrtümer
Wo darf überhaupt geblitzt werden? Und wer muss im Zweifel zahlen? Pünktlich zum Blitzmarathon räumen wir auf mit zehn großen Blitzer-Irrtümern.
"Konter-Bier" gegen den Kater? - Zehn Alkohol-Irrtümer
Alkohol
Das "Konter-Bier" am Morgen danach hilft gegen den Kater? Beim Thema Alkohol kennt der Volksmund viele Weisheiten - und liegt nicht selten falsch.
Tee, Zink, Nasenspülung - was wirklich bei Erkältung hilft
Erkältung
Bei Erkältungen schwören viele auf Hausmittel: Hühnersuppe gegen Halskratzen oder Nasenspülungen gegen Schnupfen. Wir erklären, was wirklich hilft.
Tee, Zink, Nasenspülung - was wirklich bei Erkältung hilft
Erkältung
Bei Erkältungen schwören viele auf Hausmittel: Hühnersuppe gegen Halskratzen oder Nasenspülungen gegen Schnupfen. Wir erklären, was wirklich hilft.
Wenn der Nachbar das Paket annimmt - Sieben Irrtümer
Recht
Als Nachbar hilfsbereit zu sein, ist ein netter Zug. Zum Beispiel, wenn man Pakete für andere annimmt. Rechtlich ist das nicht immer unkritisch.
Fotos und Videos
Rechtsirrtümer im Straßenverkehr
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Obstbaumschnitt
Bildgalerie
Kleingärtner
Tipps und Tricks vom Weltmeister
Bildgalerie
Fotostrecke
Tipps zum Ferienjob
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7179303
Wer auffährt, hat immer Schuld? Zehn Verkehrsrecht-Irrtümer
Wer auffährt, hat immer Schuld? Zehn Verkehrsrecht-Irrtümer
$description$
http://www.derwesten.de/thema/irrtuemer-des-lebens/wer-auffaehrt-hat-immer-schuld-zehn-verkehrsrecht-irrtuemer-id7179303.html
2013-10-01 08:03
Auto,Straßenverkehr,Straßenverkehrsordnung,Verkehr,Verkehrsrecht,ADAC
Irrtümer des Lebens