Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Thema GEZ
GEZ - Gebühreneintreiber für die Öffentlich-Rechtlichen
GEZ - Gebühreneintreiber für die Öffentlich-Rechtlichen

"Schon GEZahlt?" - Wohl kaum eine öffentliche Institution polarisiert so wie die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, kurz: GEZ. Als "Drückerkolonne" sind die Gebühreneintreiber bei vielen verschrien,  als ungerecht wird die Pauschalabgabe oft wahrgenommen. Auf der anderen Seite wird argumentiert, dass die Abgaben notwendig seien, um qualitativen öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu gewährleisten. Während der Unmut über die Gebühren oft zur pauschalen Verurteilung der Behörde führt, steht diese wegen tatsächlichen Mängeln im Umgang mit Kundendaten und wegen fragwürdiger Arbeitstechniken wie dem Einspannen von Vermietern als "Schnüffler" in der Kritik. Ab 2013 wird eine pauschale Abgabe pro Haushalt erhoben.

News zum Thema
GEZ-Muffel werden zum Jahresende zwangsangemeldet
Rundfunkbeitrag
Köln/Düsseldorf. Die Beitragseintreiber des öffentlich-rechtlichen Rundfunks machen ernst: Wer knapp zwei Jahre nach der Umstellung immer noch nicht zahlt, bekommt jetzt noch einmal Post, dann wird er zwangsangemeldet. Ob wirklich ein Fernseher in der Wohnung steht, spielt dabei keine Rolle.
Top-Themen
Die Region aus der Luft
Fotografie

Unsere Region von oben - mal dicht besiedelt, mal wunderbar grün: Unser Fotograf Hans Blossey fliegt über Ruhrgebiet, Rheinland und angrenzende Regionen und fotografiert, was die Kamera hergibt.

Tierische Nachrichten von Hund, Katze, Küken & Co.
Tiere

Gänseküken auf der Autobahn, Pferde in der Einkaufsstraße: Fast jeden Tag erreichen uns Nachrichten, in denen die Hauptrolle kein Mensch, sondern ein Tier spielt. Manche sind lustig, andere traurig. Auf unserer Sonderseite haben wir sie alle zusammengestellt.

Unsere Themen
Themenseiten

Auf unseren Themenseiten finden Sie gebündelt viele  Informationen zu wichtigen Personen der Zeitgeschichte, politischen, kulturellen oder gesellschaftlichen Ereignissen, bekannten Sportlern, Promis, Bossen oder Wirtschaftslenkern.

Pflegeheimbewohner zahlten zu hohe GEZ-Gebühren
GEZ
Schwerte. Nach der Umstellung von der GEZ-Gebühr auf den Rundfunkbeitrag sollen Pflegeheimbewohner eigentlich keine Beiträge mehr für Fernsehen und Radio zahlen. Trotzdem langt die GEZ weiter zu. Von den Konten manches Heimbewohners wurden die Gebühren für das erste Quartal 2013 bereits abgebucht. Zu Recht?
Themen von A-Z
Spezial
9. November 1989 - vom Mauerfall zur Wiedervereinigung
Mauerfall

Mehr als 28 Jahre lang teilte sie Deutschland, trennte BRD und DDR: die Berliner Mauer. Errichtet ab dem 13. August 1961, galt sie als Symbol des Kalten Krieges. Der 9. November 1989 sollte alles ändern. An jenem Tag öffnete die DDR-Führung die Grenzen. Der Weg zur Wiedervereinigung war geebnet.

Missverständnisse, Legenden und verbreitete Irrtümer
Irrtümer des Lebens

Ob im Straßenverkehr, im Café oder im Bett - die Welt ist voller Missverständnisse und Legenden. Wir klären auf, an welcher Stelle der Volksmund Sie in die Irre führt. Wir suchen Experten, die häufige Irrtümer widerlegen - und erklären, wie sie zustande kommen.

Autobahn A59 in Duisburg für Monate dicht
A59-Sperrung in Duisburg

Von Anfang Mai bis Ende September saniert StraßenNRW die Berliner Brücken auf der A 59 in Duisburg. Die Großbaustelle auf der für die Stadt wichtigen Nord-Süd-Achse wird große Auswirkungen auf den innerstädtischen Individual- und öffentlichen Nahverkehr haben. Ein Verkehrschaos wird befürchtet.

Menschen im Revier - ein Foto-Blog
Foto-Blog

Menschen sieht sich jeder gerne an. Und Menschen machen neugierig. Bei unserem Foto-Blog „Menschen im Revier“ gucken wir ein bisschen genauer hin, als man das üblicherweise bei Fremden tut, und fragen nach – im Vorbeigehen auf der Straße, im Park, im Geschäft. Weil jeder Mensch interessant ist.

Zum Thema
Medienpolitiker: Klagen gegen Rundfunkabgabe chancenlos
Rundfunkgebühren
Dresden. Die geplante Haushaltsabgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist nach Ansicht des sächsischen Medienpolitikers Johannes Beermann (CDU) rechtssicher. Klagen hätten seien chancenlos, sagte Beermann. Im Zuge der Reform würden außerdem die GEZ-Kontrollen abgebaut.
GEZ adé: Der "Beitragsservice" für ARD und ZDF kommt
Nachrichten
Einst sammelte die Post das Geld für ARD und ZDF ein, seit 1976 macht das die GEZ - und jetzt kommt wieder etwas Neues: Mit der Umstellung von der Rundfunkgebühr auf ein Beitragsmodell muss die Gebühreneinzugszentrale zum Jahreswechsel umbenannt werden.
GEZ wird ab 2013 in "Beitragsservice" umbenannt
Rundfunkgebühren
Köln. Die Gebühreneinzugszentrale muss ihren Namen ändern, weil es künftig nicht mehr Rundfunkgebühren heißt, sondern Rundfunkbeiträge. Die Höhe der Beiträge ändert sich erst einmal aber nicht. Voll ausgeschrieben ist der neue Name ein wenig umständlich: "ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice"
Stadt - 40.000 € Rundfunkgebühren
Gebühren
Mülheim. Viermal so viel wie vorher muss die Stadt Mülheim an Gebühren für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zahlen: Auf rund 40 000 Euro pro Jahr kommt die neue Rundfunk-Haushaltsabgabe, die am 1. Januar die Rundfunkgebühr abgelöst hat.
Kleingärtner protestieren gegen neue GEZ-Gebühren
GEZ
Berlin. Kleingärtner gehen auf die Barrikaden. In Berlin haben über 1000 Menschen eine Petition gegen die neue Haushaltsabgabe für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk unterschrieben. Laut dem Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) müssen ab 2013 Hunderttausende Kleingärtner doppelt zahlen.
Spezial
35 Gründe, das Ruhrgebiet zu lieben
Lokalpatriotismus
Armenhaus der Republik, verbaute Betonwüste, Kohlenstaub in Luft und Lungen - mit dem Image des Ruhrgebiets steht's nicht zum Besten. Völlig zu Unrecht, finden wir. Und präsentieren mit allem gebotenen Lokalpatriotismus: 35 Gründe, das Ruhrgebiet zu lieben. Fallen Ihnen noch mehr ein?
Bilder für Pott-Nostalgiker
Fotografie
Wir haben in den Archiven gekramt und hunderte historische Bilder aus dem Revier zusammengetragen — zum Schwelgen in Erinnerungen.
Die Emscher von der Quelle zur Mündung
Bildgalerie
Aus der Luft
Von der Emscherquelle bis zur Mündung in den Rhein beflog unser Luftbildfotograf den Fluß in den letzten Jahren. Wir haben eine umfassende Auswahl der Archivbilder zusammengestellt.
Nachrichten zum Thema
ARD und ZDF wollen kein Geld von langjährigen Schwarzsehern
Rundfunkbeitrag
Berlin. Fernsehzuschauer, die über Jahre keine Rundfunkgebühren bezahlt haben, müssen nicht mit Rückforderungen rechnen. Der neue Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio werde bei neuen Forderungen nur bis zum 1. Januar 2013 zurückgehen, betont die ARD.
GEZ-Gegner demonstrieren bundesweit gegen Haushaltsabgabe
Haushaltsabgabe
Köln. Gegner der neuen Rundfunkgebühr rufen zu bundesweiten Protesten gegen die Haushaltsabgabe auf. Gleichzeitig haben sie eine Online-Petition auf den Weg gebracht, die bislang über 115.000 Menschen unterzeichnet haben. So soll der Bundestag gezwungen werden, sich mit der Gebühr erneut zu beschäftigen.
Schwarzseher werden zum Teil erst 2014 zur Kasse gebeten
Rundfunkbeitrag
Berlin. Ab 1. Januar 2013 ändert sich das System der Rundfunkgebühr. Sie wird nicht mehr pro Fernseher oder Radio gezahlt, sondern für jeden Haushalt einmal pauschal. Einige Verweigerer des neuen Rundfunkbeitrags werden allerdings voraussichtlich erst 2014 zur Kasse gebeten.
Spezial
Terror von Rechts - die Morde der Zwickauer NSU-Zelle
Der rechte Terror der NSU

Die Terrorgruppe um Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos hat mit ihrer Mordserie den Staat erschüttert. Die Ermittlungen ergaben, dass es ein ganzes Netz an Unterstützern der Zwickauer Zelle gab. Alles zum NSU-Prozess lesen Sie hier.

Alle Finanzrechner auf einen Blick
Verbraucher
Ihre Vergleichsrechner für alle Fragen zum Thema Geldanlage. Hohe Zinsen beim Tagesgeld, die besten Girokonten, die günstigsten Kredite.
Ausflugsspaß an Rhein und Ruhr
Freizeit-Tipps

NRW hat viel zu bieten: Zahlreiche Attraktionen locken an Rhein und Ruhr ins Freie. Auf dieser Seite geben wir Tipps für Ausflüge in der Region. Machen Sie Urlaub vor der haustür. Und entdecken Sie Seiten Ihres Heimat-Bundeslandes, die Sie so bisher noch nicht kannten.

Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns

Online-Redaktion

Friedrichstraße 34-38

45128 Essen

Tel.: 0201/804-0