"Ich bin die Klobürste bei DSDS" - Dieter Bohlens harte Sprüche

Bei DSDS nimmt Juror Dieter Bohlen kein Blatt vor den Mund.
Bei DSDS nimmt Juror Dieter Bohlen kein Blatt vor den Mund.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Bei DSDS dürfen die Kandidaten nicht zimperlich sein. Juror Dieter Bohlen geht mit den Bewerbern für "Deutschland sucht den Superstar" hart ins Gericht. Die Sprüche des Pop-Titanen aus der aktuellen Staffel der Casting-Show DSDS.

Essen.. Wer sich bei DSDS bewirbt, muss sich auf harte Kritik gefasst machen. Juror Dieter Bohlen nimmt kein Blatt vor den Mund. "Du bist eine Qualle im Baldriantee, die um ihr Leben quaddelt", musste sich ein Kandidat in einer vergangenen Staffel anhören.

Insgesamt haben sich für die mittlerweile zehnte Staffel 32 078 Kandidaten beworben. Die "Highlights" sind wie immer in den Casting-Schnipseln zu sehen, die RTL in sieben Folgen zeigt. Anlässlich des Jubiläums soll es ein Wiedersehen mit einigen ehemaligen Kandidaten geben. Mit dabei sind der "Checker" Thomas Karaoglan, Pietro Lombardi und Sarah Engels.

Deutschland sucht den Superstar DSDS-Recall auf den Antillen

Die 36 besten Sänger fliegen zum "Recall" auf die Niederländischen Antillen, um sich dann im Sand von Curacao zu fetzen und zu streiten. Gesungen werden soll im Paradies aber auch noch. Am Ende bleiben 20 Kandidaten übrig.

Hier setzt eine Neuerung an: Diesmal wählt die DSDS-Jury acht Sänger aus, die ihren Platz in der ersten Liveshow sicher haben. Weitere sechs Kandidaten müssen sich dem Votum der Zuschauer stellen. Wer es von diesen Talenten in die Top 10 geschafft hat, will RTL den Talenten - und der Öffentlichkeit erst zu Beginn der ersten Live-Mottoshow verraten. Im Finale im Frühsommer 2013 wird dann nicht nur um einen Plattenvertrag gesungen, sondern auch noch um eine halbe Million Euro. (we/dpa)