Im Dschungelcamp wird Jörn Schlönvoigt zum harten Brocken

Harter Brocken: So hieß Jörn Schlönvoigts Dschungelprüfung - und der GZSZ-Schauspieler kämpfte. Als erster Kandidat in diesem Jahr holte er die volle Anzahl Sterne.
Harter Brocken: So hieß Jörn Schlönvoigts Dschungelprüfung - und der GZSZ-Schauspieler kämpfte. Als erster Kandidat in diesem Jahr holte er die volle Anzahl Sterne.
Foto: RTL/Stefan Menne
Was wir bereits wissen
Walter ist raus. Doch sein Auszug beschäftigt die Kandidaten. Jörn kämpft hart um die Dschungelkrone, während sich Aurelio den Titel abschminken kann.

Essen.. Noch immer kann es keiner glauben. Walter ist raus. An Tag 13 wurde er von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt. Und trotzdem ist er immer noch Hauptthema im australischen Busch. Walter, die Nummer Eins im Camp. Liegt das vielleicht daran, dass sonst die totale Busch-Flaute herrscht?

Der Showmaster akzeptiert die Entscheidung. Walter Freiwald ist geschockt, wirkt aber gefasst. „Das ist ja nur ein Spiel. Mehr nicht.“ Er habe sein Ziel aber nicht erreicht, er wollte Dschungelkönig werden. Maren baut ihn netterweise auf: „Ist doch gut gelaufen. Bist doch lange hier geblieben.“ Sie freut sich, dass Mobbing-Walter den Kürzeren zieht.

Ist Walter über die „Affenkotze-Affäre“ gestolpert? Das vermutet Moderator Daniel Hartwich. Die Camper rätseln mit. Tanja hätte das „nie gedacht, ey.“ Aurelio stichelt: „Als Sara vor ein paar Tagen gesagt hat, dass Walter gewinnt, habe ich gesagt – never! Am Ende siegt immer die Gerechtigkeit.“

"Alle drei jungen Mädchen haben auf mich gestanden"

Walter hat im Dschungel alles gegeben. „Ich hab die Wahrheit gesagt, war frech. Das konnten viele nicht vertragen.“ Na ja, die Wahrheit hat der Märchenonkel ja nicht immer gesagt…

Doch der zukünftige Bundespräsident lässt sich nicht unterkriegen. Die große weite Welt steht ihm offen. Vielleicht wird er Moderator, Schauspieler, Sänger oder Model. Oder eben doch König von Deutschland. „Welcher 60-Jähriger sieht so aus wie ich? Alle drei jungen Mädchen haben auf mich gestanden. Das ist Genugtuung pur.“ Mensch, Walter. Du Frauenheld.

Walter findet, er ist Dschungelkönig der Herzen

Warum ist er denn dann rausgeflogen? Walter hat eine einfache Erklärung: „Ich bin nicht rausgeworfen worden, ich habe nur nicht genügend Anrufe bekommen.“ Die Leute würden ihn lieben. „Ich bin der Dschungelkönig der Herzen!“

Das Dschungelcamp war Walters Startrampe. Jetzt können sich RTL, Sat1, ARD und ZDF freuen – denn Walter ist frei. „Die Leute sind auf mich aufmerksam geworden. Ich bin für alle Medien frei.“ Mal sehen, wer sich zuerst meldet.

RTL-Dschungelcamp 2015 Auch Aurelio wird sich nun ein neues Projekt suchen müssen. Nach Walters Abgang folgt die Abreise der Camp-Memme. Jetzt können Walter und „Aurelius“ im Hotel weiter streiten. Und somit stehen auch die Top 4 des Dschungelcamp-Halbfinales fest: Tanja, Maren, Rolfe und Jörn kämpfen weiterhin um die Dschungelkrone.

Die Weisheit des Tages: „Man kann bei Jörn echte Limbo-Skills erkennen.“ (Daniel Hartwich während der Dschungelprüfung)

Maren und Rolfe als Dschungelcamp-Hobbypsychologen

Seelenstriptease: Walter und Aurelio unfreiwillig beim Psychiater. Maren und Rolfe kramen ihr psychologisches Hauptschulwissen heraus und analysieren die Probleme von Show-Titan und Light-Wolf. Bestimmt haben sie alle Bücher von Dr. Freud gelesen, so wie Tanja.

Dschungelcamp Beide sind sich in Bezug auf Walter einig: „In dem Moment, wo er eine gewisse Machtposition hat, traut sich keiner, was zu sagen. Aus Angst, dass diese Machtposition ausgenutzt wird. Vielleicht hätte früher jemand zu ihm ehrlich sein sollen. Dann hätte er ein paar Fehler vermieden.“ Maren hat aber auch viel von Walter gelernt: „Ich hab von Walter gelernt, dass ich nie wie Walter werden darf.“ Ja, sehr klug.

Auch Aurelios Probleme werden aufgearbeitet. Maren: „Er hat Mauern, so dick wie die Chinesische Mauer. Wie kann ein so junger Mann schon so negativ drauf sein?“ Rolfe erklärt: „Aurelio lässt keine Herzlichkeit zu, hat tausend Schutzmechanismen. Die Trennung von seiner Verlobten ist noch nicht lang her, aber er erzählt auch nicht, was vorgefallen ist.“ Oho!

Die Lüge des Tages: Walter ist zurück im Versace Hotel. Sara versichert ihm, was für geniale Medienjobs auf ihn in Deutschland warten. Echt gemein, dass sie Walter so eiskalt anlügt.

Die härteste Prüfung für den mageren Jörn: Selbst von Deutschland aus sieht GZSZ-Jörn mager und zerbrechlich aus. Trotzdem stellt er sich der Dschungelprüfung „Harter Brocken“. Der spindeldürre Schauspieler muss über einen wackeligen Steg kraxeln und Sterne an Land bringen. Dabei wird er von einem Felsbrocken, einer Wasserfontäne und Bällen beschossen. Er könnte jederzeit in einen See fallen.

„Er ist so dünn geworden, man kann ihn gar nicht mehr treffen“, meint Sonja. Stimmt. Wie ein schmächtiger Indiana Jones kämpft sich Jörn durch die Prüfung. „Das ist echt anstrengend, wenn man so wenig gegessen hat in letzter Zeit.“ Das glaubt man sofort. Doch Jörn holt die volle Punktzahl. Als erster Kandidat in dieser Staffel. Tolle Leistung. Am Ende braucht der GZSZ-Star einen tiefen Zug aus der Sauerstoffmaske.

Dschungelkönig des Tages: Indiana-Jörn-Jones. Mit einer Dschungelprüfung kämpft er sich zurück in den Favoritenkreis: „Nächster Step Finale! Jetzt brenn ich lichterloh.“

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.