Dschungelcamp - Teilnehmer kämpfen in zwei Lagern ums Essen

Für die Kandidaten des neuen Dschungelcamps gelten neue Regeln. Ob sie sich dran halten werden?
Für die Kandidaten des neuen Dschungelcamps gelten neue Regeln. Ob sie sich dran halten werden?
Foto: RTL
Was wir bereits wissen
Gegen zu viel Idylle am Lagerfeuer: Der Sender RTL hat offenbar härtere Regeln für die neue Staffel des Dschungelcamps beschlossen.

Southport Bay.. Das Leben im Dschungel ist kein Zuckerschlecken. Damit dieses Credo bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ (IBES) auch weiterhin gilt, hat RTL laut einem Bericht der Bild-Zeitung (Bezahlschranke) zum Start der neuen Staffel an diesem Freitagabend härtere Regeln beschlossen.

RTL-Dschungelcamp Die wichtigste Neuerung ist die Teilung der zwölf Dschungel-Camper in zwei Lager mit je sechs Mitgliedern. Diese Trennung gilt auch für die Behausung: Zwischen den Camps der beiden Gruppen liegen rund 500 Meter. Damit folgt das deutsche Dschungelcamp dem britischen Vorbild: Hier gibt es bereits seit neun Jahren getrennte Teams.

Neue Outfits, stressige Prüfungen im Dschungelcamp 2016

Die Unterteilung in Teams wirkt sich natürlich auch auf die Prüfungen aus, bei denen die Gruppen gegeneinander antreten werden. Denkbar ist laut dem Bericht etwa ein Stress-Szenario: Würgt der Kandidat von Camp 1 mehr Kakerlaken herunter als der von Camp 2? Klar, dass sich der Ausgang von solchen Prüfungen auf den Gruppenfrieden auswirken wird.

Neue Staffel Aber wer gehört jetzt noch mal zu welchem Team? Um solche Verwirrungen zu vermeiden, verändert RTL auch die Kluft der Dschungel-Camper. Statt Einheitslook wird es Outfits geben, die die Gruppenzugehörigkeit sofort deutlich machen.

Keine Sorge, selbst wenn es mit der Unterscheidung trotzdem nicht klappt: Auf Dauer werden die Teams sowieso nicht zu halten sein. Sobald die Gruppen zu klein werden, geht es für die verbliebenen Kandidaten gemeinsam zurück ins Hauptcamp. Dann heißt es wieder: Jeder gegen jeden. (sah)