Dschungelcamp der Gefühle – Aurelio und Daniel umschwärmt

Angelina (li.) und Tanja im Dschungelcamp.
Angelina (li.) und Tanja im Dschungelcamp.
Foto: RTL
Was wir bereits wissen
Die Hormone kochen im Dschungelcamp über. Aurelio und Daniel werden von den weiblichen Campern heftig umschwärmt. Maren Gilzer wird wieder zum schüchternen Teenie.

Essen.. Ringelpietz mit Anfassen im Dschungelcamp. An Tag sechs im australischen Busch haben sich alle lieb. Love is in the air! Kinderwünsche, Schwärmereien und eine mögliche Liebesaffäre machen alle ganz wuschig. Vor allem Aurelio versetzt die Damenwelt in Erregung. Vor der Reise ins Dschungelcamp hatte er noch Liebesaffären und Sex vor laufenden Kameras angekündigt. Jetzt zeigt sich der „italienische Florian Silbereisen“ als Sensibelchen.

Bei den Mädels kommt das an. Tanja schwärmt: „Er ist groß, er ist breit. Hat ein hübsches Gesicht, schöne Zähne und eine schöne Nase.“ Aurelio genießt sichtlich die Aufmerksamkeit und posiert am Feuer. Alle dürfen seine Tattoos berühren. Oh, eine blutende Rose. „Das steht dafür, dass es nicht nur schöne Dinge im Leben gibt.“ Hach.

Eine hat es ganz besonders erwischt: Maren scheint verliebt über beide Ohren, als sie von seinen Tattoos schwärmt. „Ich hab mich nicht getraut, richtig hinzuschauen.“ Verschämt schaut sie auf den Boden, spielt mit den Zöpfen. Wenn sie einen Typen toll fände, dann wäre sie ganz schüchtern. Süß. Glitzer-Gilzer wird wieder zum Teenie.

Der italienische Silbereisen soll sich fortpflanzen

Dschungelcamp Sara wünscht sich von Aurelio, dass er Babys macht. „Du fühlst dich erfüllt!“ Diesen Satz hat der italienische Gott natürlich schon hundertmal gehört: „Schon wieder jemand, der mir sagt, ich solle mich fortpflanzen.“ Da sollte Walter die Ohren spitzen, dem „Ex-Fernsehstar gegen die Italienisierung des Dschungelcamps“ wird das nicht gefallen.

Doch keine Panik, Aurelio hat schon seiner Ex ein Kind verwehrt. Sara findet das sensibel und ist hin und weg: „Für mich gibt’s nicht sexigeres.“

„Maren hat gepupt“ – Walters Flirtversuche

Auch der verhinderte Bundespräsident Walter ist im Flirtfieber. Maren verrät, dass er mit ihr eine ganz heiße Nummer abziehen wollte. Walter hätte zu ihr gesagt: „In Deutschland schreiben die das schon, dass wir beide miteinander flirten werden.“ Uhhh! Jay Khan und Indira Part 2.

RTL-Dschungelcamp 2015 Walters Flirtversuche fruchten dann aber doch nicht. Komisch. „Maren hat gepupt. Die hat vorhin einen reingedrückt. Da kannst du Schwabing mit ersticken.“

Walter und Maren sind eher wie ein altes Ehepaar. Es entbrennt ein Streit darüber, wer das bessere Essen kocht. Walter hat „keinen Bock mehr“ und will nicht mehr mitessen. Benjamin (er ist auch noch dabei) muss das ausbaden: „Wie Engländer halt so sind. Die essen alles. Banause. Arschloch.“ Und dann ist Benjamin auch noch im Land der Frikandel aufgewachsen. Für Walter wahrscheinlich die allerschlimmste Kombination.

Dschungelprüfung - Walter und Tanja im Kakerlakenregen

Walter ist der Garant für gute Stimmung und lustige Sprüche. Das wissen auch die Zuschauer und wählen ihn gerne in die Dschungelprüfung. Am sechsten Tag steht bereits seine zweite Prüfung an, und auch für die nächste Dschungelprüfung ist er gesetzt. Die macht er dann alleine. Alle guten Dinge sind drei.

IBES-Kolumne, Tag 2 Moment, was macht Sonja denn da? Sie tanzt und singt auf einem Fließband. So wie es einst Rudi Carrell bei „Am laufenden Band“ machte, läutet Sonja Zietlow die Dschungelprüfung „Am schlauchenden Band“ von Walter und Tanja ein. Kleine Show-Einlage. Aber schräge Nummer. Sonja und Daniel müssen alles geben. Anscheinend hat die Produktion bemerkt, dass sich die Kandidaten viel zu gut verstehen und einen auf Friede, Freude, Eierkuchen machen.

In der Dschungelcamp-Prüfung „Am schlauchenden Band“ müssen sich Tanja und Walter 22 Gegenstände merken, die auf einem Fließband an ihnen vorbeifahren. Währenddessen sitzen sie jeweils in einer Kiste gefüllt mit kleinen Fliegen und Kakerlaken. Walter kann leider nicht im Schneidersitz platznehmen. Wegen den Venen. „Ich hatte vier OPs“, und streckt drei Finger hoch. Die Altersverwirrtheit schreitet weiter vor. Auch in der Prüfung wirkt er abwesend. Vielleicht träumt er sich gerade nach Hause ins Schloss Bellevue.

IBES-Kolumne, Tag 3 Tanja dagegen zeigt direkt wie laut sie kreischen kann. „AAAAAHHH. Toaster, Känguru, Koffer, Dr. Bob...Ich kann das nicht, ich hab die Hälfte schon wieder vergessen.“ So geht es dem Publikum mit den Kandidaten. Wer war nochmal Benjamin?

Daniel hat voll die schönen Augen. Wie das Meer.“

Tatsächlich funktioniert Tanjas Erinnerungsvermögen doch noch einigermaßen gut und sie kann Gegenstände nennen, die an ihr vorbeigefahren sind. Walter dagegen hat eine Blockade. Und das nennt sich ehemaliger Moderator. So holen sie nur sechs Sterne.

Euphorisch von der abgelegten Dschungelprüfung, muss Tanja noch ein Geständnis ablegen: „Daniel hat voll die schönen Augen. Wie das Meer. Wie der beach.“ Na ja, wenn das Meer grünbraun ist, dann stimmt ihr Vergleich. Mecker-Opa Walter mischt sich ein: „Ach der hat voll die schönen Augen und ich nicht?“

Nach Aurelio schwärmt Tanja also auch für Moderator Daniel Hartwich. Der kann diesen Gefühlsausbruch erklären: „Das ist das Stockholm-Syndrom.“

Walter Freiwald bewarb sich bei SPD als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten

Die Weisheit des Tages: „Tanja ist ja generell schon ‘ne nervöse – Häschtäg nervöse – Frau.“ (Rolfe)

Die härteste Prüfung für die Zuschauer: Seit mehreren Tagen jammert sich Angelina Heger durch den Dschungel. Sogar Tanja hat sie zwischenzeitlich mit dem Heul-Virus infiziert.

Dschungelcamp 2015 Mal schluchzt Angelina ins Lieblingskissen, dann meckert sie über das Essen. „Ich will Schokolade, oder Fanta. Wir brauchen Zucker. Etwas, was wir Deutschen essen können.“ Ja, dieser blöde Reis mit Bohnen hängt ihr zum Hals raus. Seit drei Tage hat sie nichts mehr gegessen. Ihre Size-Zero-Diät hat sie auf diese Stunden vorbereitet. „In Deutschland gibt’s anderen Reis. Der schmeckt besser.“ Jörn gibt seinen Senf hinzu: „Das Schöne ist ja, dass man hier den Verzicht lernt.“ Buuuhhh.

Dschungelkönigin des Tages: Kreischen, Schreien, Jammern, und trotzdem den Bundespräsidenten Freiwald abziehen – Tanja hat in der Dschungelprüfung gezeigt, dass sie doch mehr drauf hat, als der geneigte Zuschauer so annimmt. Sie ist zwar viel Drama, kann sich aber auch in den wichtigen Momenten zusammenreißen.

Depp des Tages: Walter hat bei der Dschungelprüfung extrem abgelost. Und was für ein Problem hat er mit der süßen Maren? „Die geht mir auf die Eier!“ Das ist doch Mobbing.

IBES-Kolumne, Tag 4 Der Schocker des Tages: Walter Freiwald bewarb sich 2010 tatsächlich bei den Sozialdemokraten als Kandidat für das Präsidentenamt! Sein Bewerbungsschreiben und die Absage veröffentlichte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi auf ihrer Facebook-Seite. Ganz Deutschland hatte wohl gehofft, dass sich Walter diese Spinnereien im Dschungelcamp nur ausgedacht hatte.

Walter beschreibt sich in dem Anschreiben als „sehr eloquent, ziemlich bekannt, nicht senil und äußerst sozial.“ Er sei ein Arbeitstier und sei es gewohnt, vor großem Publikum zu reden. Wie konnte die SPD diese Bewerbung nur ablehnen?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.