Schotter ergießt sich auf die Bundesstraße 7

Foto: IKZ

Iserlohn.. Wie durch ein Wunder hat es bei einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 7 keine Verletzten gegeben. Vom Steinbruch in der Becke kommend, war der Fahrer eines 40-Tonners mit seinem Lastwagen auf der B7 in Richtung Autobahn unterwegs, als er mit einem Rad den Bordstein touchierte. Der Laster streifte daraufhin einen Baum, kippte auf die Seite und rutschte rund 50 Meter einmal quer über die Bundesstraße und blieb in der Einfahrt der Firma Bornfelder liegen. Leichtverletzt und geschockt kletterte der 36-jährige Fahrer aus dem Fahrerhäuschen. Die Polizei musste die Bundesstraße bis ca. 10 Uhr einseitig sperren, was im Berufsverkehr für lange Staus Richtung Menden und Iserlohn sorgte. Foto: Carmen Fürstenau