Roosters-Träume im siebten Spiel geplatzt

Der amtierende Deutsche Eishockey-Meister wankte, aber er fiel nicht: Der ERC Ingolstadt hat sich vor heimischem Publikum das Ticket fürs Play-off-Halbfinale gesichert. Für die Iserlohn Roosters ist der Traum von der ersten Halbfinal-Teilnahme überhaupt mit einem ganz lauten Knall geplatzt. Nach der Führung durch Cody Sylvester drehten die Bayern auf und entschieden jedes Drittel (2:1, 1:0, 3:0) für sich. In dieser Szene verfolgt Brooks Macek (IEC) den Ingolstädter Christoph Gawlik. Foto: DPA