Das aktuelle Wetter Witten 22°C
Kontrakt-Projekt

Zwei Unternehmen fehlen noch als Paten

29.07.2012 | 20:17 Uhr
Zwei Unternehmen fehlen noch als Paten

Witten. Neun von 21 Jugendlichen, die in diesem Sommer das Patenschaftsprojekt „Kontrakt“ nach drei Jahren Förderung verlassen, können sich über eine Berufsausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt freuen.

„Kontrakt – Unternehmen für Bildung e.V.“ ist ein Projekt, das Kindern und Jugendlichen, die auf Grund ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft benachteiligt sind, eine Chance geben will, sich beruflich zu etablieren. 2008 übernahmen erste Firmen Patenkinder. Für die Unternehmen ist die Teilnahme eine Möglichkeit, künftige Auszubildende mit dem Arbeitsalltag vertraut zu machen und sich damit die Fachkräfte von morgen zu sichern.

Auch in diesem Jahr beginnen manche der jugendlichen Teilnehmer eine Ausbildung bei ihrem Paten, wie zum Beispiel Ramazan, das Patenkind der Firma Habermann, oder Tugay, dessen Pate die Firma Ostermann ist. Auch die Deutschen Edelstahlwerke unterstützen das Projekt und bilden einen Kontraktjugendlichen aus.

„Wir freuen uns natürlich sehr über den großen Erfolg der Jugendlichen im Projekt. Es ist eine große Chance für die Kinder. Sie können einen erfolgreichen Übergang von der Schule in den Beruf schaffen – aber nur, wenn sie in den drei Jahren gut mitarbeiten. Auch ohne Unterstützung der Eltern geht es nicht“, weiß die städtische Integrationsbeauftragte Claudia Formann, die das Projekt 2008 gestartet hat.

„Wir danken den Unternehmen für ihr Engagement und die Bereitschaft, etwas mehr zu tun als andere“, so Formann. Mittlerweile werden 67 Kinder in Witten gefördert – und weitere 12 sollen im neuen Schuljahr folgen. „Die Bewerbungsphase ist abgelaufen und wir haben geeignete Jugendliche ausgewählt. Jedoch benötigen wir noch zwei Unternehmen, die sich zur Übernahme einer Patenschaft bereit erklären.“

Auch auf finanzielle Unterstützung ist das Projekt angewiesen: Drei Jahre lang wurde Kontrakt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert. Im März 2011 endete die Förderung und es wurde der Verein gegründet, der jetzt von Spenden abhängig ist. Wer Pate werden möchte, kann sich unter 581-1011 oder per E-Mail (integration@stadt-witten.de) melden. Nähere Informationen gibt es unter www.kontrakt-witten.de.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Industrie- und Handelskammer warnt Witten vor Steuererhöhung
Wirtschaft
Sie würde der Wittener Wirtschaft erheblich schaden: die geplante Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer. Darauf wies die Industrie- und Handelskammer (IHK) hin. Sie sei kein geeignetes Mittel, „die Haushaltsprobleme der Stadt nachhaltig zu lösen“.
Viel Zeit für Sport und Gespräche beim Aktionstag in Witten
Turnverein
Der Wittener Turnverein (WTV) beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag „Sport für Menschen mit Krebserkrankungen“. Dabei geht es um mehr als nur Fitness.Vor allem die Pläuschchen vor und nach dem Sport sind wichtig für die Frauen.
Professorin forscht für bessere Versorgung Demenzkranker
Gesundheit
Prof. Martina Roes, Pflegewissenschaftlerin an der Universität Witten/Herdecke, forscht für eine bessere Versorgung demenzkranker Menschen. Ein Interview mit der 53-Jährigen zu der Erkrankung, die aufgrund der alternden Bevölkerung immer mehr Menschen hierzulande treffen wird.
Fall Christian am 29. Oktober bei „Aktenzeichen XY. . .“
Kriminalität
Der Fall erschütterte Witten und konnte bis heute nicht aufgeklärt werden: Der 20-jährige Christian Marks war am frühen Morgen des 1. November 2010 auf der Rüsbergstraße in Herbede-Kämpen überfahren worden. Am 29. Oktober wird der Tod des Witteners Thema bei „Aktenzeichen XY. . . ungelöst“ im ZDF...
Was Wittener Kinder sich für andere wünschen
Weltkindertag
Geld, damit Arme sich etwas zu essen kaufen können. Ein Kuscheltier für jeden. Freunde zum Spielen. 1000 Fußbälle für alle Kinder dieser Welt: Kinder der Ev. Kita Bergerstraße erzählen von Ihren Wünschen für eine bessere Welt
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Tag des offenen Denkmals
Bildgalerie
Witten
Dreschtag
Bildgalerie
Witten
Burgfest
Bildgalerie
Burgruine Hardenstein
Künstlerbund
Bildgalerie
Witten