Workshop von Jungcellisten an der Uni

Zwölf der besten jungen Cellisten Deutschlands treffen sich von Freitag bis Sonntag im Richtersaal der Uni zum „Tonali-Witten-Workshop“. Helge Antoni, Daniel Finkernagel, Amadeus Templeton, Boris Matchin und Ortrud Borchardt sind die Dozenten, die zum Thema „Klang-Sprache“ coachen. Allgemein geht es darum, den Musikerberuf neu zu denken, ein junges Publikum für Klassik zu interessieren und neue Konzert- sowie Aufführungsformate zu entwickeln, betont Amadeus Templeton, Gründer von „Tonali“. Im Workshop bereiten sich die Stipendiaten auch auf Konzerte vor.

An diesem Samstag haben Patienten und Besucher im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ab 19.30 Uhr Gelegenheit, ein Konzert der zwölf jungen Spitzenmusiker des Tonali-Musikwettbewerbs – alle zwischen 16 und 21 Jahre alt – zu hören. Diese spielen kostenlos im Speisesaal der Klinik (Gerhard-Kienle-Weg 4). In zwölf musikalischen Kurzprogrammen werden sie Solowerke aus verschiedenen Stilepochen vortragen und auch moderierend in Interaktion mit dem Publikum treten.