Wittener Seniorin bricht sich bei Überfall das Handgelenk

Der Raubüberfall ereignete sich auf dem Hauptfriedhof an der Pferdebachstraße.
Der Raubüberfall ereignete sich auf dem Hauptfriedhof an der Pferdebachstraße.
Foto: www.blossey.eu
Bei einem brutalen Überfall auf eine 79-Jährige wurde das Opfer schwer verletzt. Die Seniorin stürzte und brach sich die Hand. Tatort Hauptfriedhof.

Witen..  Brutal überfallen wurde eine 79-jährige Wittenerin auf dem Friedhof an der Pferdebachstraße.

Der Täter überraschte die Seniorin von hinten und entriss ihr eine schwarze Handtasche. Dabei stürzte das Opfer und brach sich das Handgelenk. Der Räuber flüchtete in Richtung Dortmunder Straße. Nach Angaben der Polizei ist er 20 bis 30 Jahre alt, gut 1,80 Meter groß und untersetzt. Bei dem Überfall trug er ein dunkles T-Shirt, eine schwarze Steppweste und eine schwarze Jogginghose, weiße Schuhe und eine schwarze Baseballkappe. Wie die Polizei am Montag (20.4.) mitteilte, ereignete sich der Überfall bereits am Sonntagnachmittag (19.4.) gegen 16 Uhr. Zeugen können sich unter Tel. 0234/909-3821 melden.