Das aktuelle Wetter Witten 17°C
Politik

Wittener SDAJ wirbt Junger Union „Spaltung“ vor

02.02.2016 | 14:03 Uhr
Wittener SDAJ wirbt Junger Union „Spaltung“ vor
Die SDAJ war auf der Demo gegen Gewalt und Rassismus am Freitag (29.1.) deutlich sichtbar vertretenFoto: Thomas Nitsche

Witten.  Nach den Jusos kritisiert nun auch die SDAJ selbst die Junge Union, die die Beteiligung linksextremer Gruppen an dem Demo-Aufruf verurteilt hatte.

Die SDAJ (Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend) weist die Kritik der Jungen Union in Zusammenhang mit der Demo und Beteiligung linksextremer Gruppen zurück. Statt selbst teilzunehmen, habe die JU nichts Besseres zu tun, „als in alter Manier die Extremismustheorie aus der Schulblade zu holen“, erklärt die SDAJ.

Eine Jugendorganisation wie sie, in der sich Jugendliche für eine bessere Welt einsetzten, werde auf eine Stufe mit Organisationen wie AfD, NPD oder Pro NRW gestellt. Die Junge Union treibe damit eine Spaltung voran, „die die Wittener durch das breite Bündnis versucht haben zu überwinden“, so die SDAJ Witten.

SDAJ: Aufruf an Schulen erfolgte im Namen der Bezirksschülervertretung EN

Sie hebt hervor, dass zahlreiche Organisationen an der Demo teilgenommen hätten, darunter selbstverständlich auch die SDAJ. „Es mag sein, dass die Junge Union meint, dass man sich ausschließlich an solchen Veranstaltungen beteiligt, um daraus Profit zu schlagen.“ Das würde auch erklären, meint die DKP-nahe Jugendorganisation, warum die JU selbst nicht anzutreffen gewesen sei.

Um linke Organisationen in Verruf zu bringen, scheue die Junge Union keine Mittel und verbreite vorsätzlich falsche Darstellungen, so die SDAJ. Damit spielt sie auf Äußerungen der JU an, die SDAJ habe an Schulen für die Demo am Freitag (29.1.) geworben. Dazu die SDAJ: „Es ist uns bekannt, dass es Schüler gegeben hat, die ein sehr hohes Engagement für die Demonstration gezeigt und deshalb auch an ihren Schulen zur Teilnahme aufgerufen haben.“ Dies hätten sie jedoch im Namen der kürzlich gegründeten Bezirksschülervertretung Ennepe-Ruhr getan, die den Aufruf zur Demonstration ebenfalls mit unterzeichnet habe.

„Schüler in einen Topf mit Menschen verachtenden Nationalisten gesteckt“

Abschließend erklärt die SDAJ: „Wir hoffen sehr, dass sich die Schüler nicht davon abschrecken lassen, dass die Junge Union sie in einen Topf mit Menschen verachtenden Nationalisten steckt und auch in Zukunft an ihren Schulen für eine Welt ohne Rassismus und Faschismus eintreten.“

Kommentare
03.02.2016
23:01
Die politisch christliche Dreisteheit kennt keine obere Schranke
von hwenk | #2

Es ist der "Wille zut Macht", dir Hrerschsucht, die ANTI-DEMOKRATISCHE. .

Funktionen
Fotos und Videos
Wartenberg-Erlebnistag
Bildgalerie
Witten
Rotary-Oldtimer-Ralley
Bildgalerie
Witten
Attila & Co erobern Witten
Bildgalerie
Fotostrecke
Wittener Täuflinge
Bildgalerie
Kirche
article
11519924
Wittener SDAJ wirbt Junger Union „Spaltung“ vor
Wittener SDAJ wirbt Junger Union „Spaltung“ vor
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/wittener-sdaj-wirbt-junger-union-spaltung-vor-id11519924.html
2016-02-02 14:03
Witten