Das aktuelle Wetter Witten 16°C
„Beauty & the Nerd“

Wittener schaffte es ins Finale bei "Beauty & the Nerd" auf Pro Sieben

15.02.2013 | 15:08 Uhr

Witten.   Der Wittener Cedric Browatzki hat es in der Pro Sieben-Show „Beauty & the Nerd“ ins Finale geschafft.

Cedric Browatzki hat es in der Pro Sieben-Show „Beauty & the Nerd“ ins Finale geschafft. In der aktuellen Folge absolvierte der Mathematiker selbstbewusst alle Aufgaben. Dazu gehörte etwa das Schminken der „Beauty“ auf einem fahrenden Boot und eine Fitness-Übung, bei der der 23-Jährige als lebendiges Fluggeschoss an Seilen große Gummiklötze umwerfen sollte.

Einen entscheidenden Schritt näher an den 100 000-Euro-Gewinn brachte ihn in dieser Woche aber die Leistung seiner Show-Partnerin Kamilla. Bei der „Challenge“ der Schönheiten setzte sie sich in klischeehaftem Professor-Look mit einem Vortrag über Cedrics Fachgebiet gegen ihre Mitstreiterinnen durch: Zur Mathematik wusste die Kellnerin zu verkünden, dass es bei Kurvendiskussionen nicht um die Rundungen ihrer eigenen Figur gehe. Und das, obwohl Pro Sieben ihre körpereigenen „Extremstellen“ wohlberechnet mit Hängebusen-Verkleidung in Szene setzte.

„Nummern und Potenzen“

Der Kurzvortrag über „Nummern und Potenzen“ bescherte dem ungleichen Paar schließlich den vorzeitigen Einzug ins Finale. Bevor sich Cedric und Kamilla dort aber zum letzten Mal zu Depp und Doof stilisieren lassen dürfen, stand eine weitere Spezialaufgabe in Form eines feinen Dinners an. Die weniger appetitlichen Bilder fing die Kamera im Großformat ein: Soßenreste im Bart, Fettflecken und Austernreste, die mit den Fingern zwischen den Zahnlücken herausgepult wurden.

Als Belohnung für weniger schlechte Tischmanieren bekam Cedrics Kontrahent Marius von „Topmodel“-Juror Thomas Rath eine Typveränderung inklusive Haarverlängerung verpasst. Trotzdem musste er die Show nach verlorenem Final-Quiz mit Partnerin Pia verlassen.

Mit einem Marktanteil von etwa zehn Prozent blieb die Quote stabil. Das Finale wird am Donnerstag (21. Februar) um 20.15Uhr ausgestrahlt.

Anna Ernst



Kommentare
21.02.2013
11:56
Wittener schaffte es ins Finale bei
von Flueshoeh | #2

Was für eine hohle Sendung! Ich hab sie mir noch nie angeschaut, aber das Lesen solcher Artikel schon zur Hälfte reicht mir!
Subkultur!

16.02.2013
20:38
Wittener schaffte es ins Finale bei
von dabinichwieder | #1

Er ist leider nur zweier geworden!

Aus dem Ressort
Saalbau in Witten zeigt das Leben einer Rockröhre
Musical
Den langen Weg Tina Turners bis an die Weltspitze zeigte das Musical „Queen of Rock“ am Mittwoch- und Donnerstagabend im Saalbau. Die internationalen Darsteller boten dabei eine nahezu perfekte Show und überzeugten vor fast ausverkauften Rängen.
17 Wittener erhalten im Rathaus feierlich ihre Urkunde
Einbürgerung
85 Wittener haben sich seit September 2013 einbürgern lassen – die Gründe dafür sind unterschiedlich. Die Zahl ist im Vergleich zum letzten Jahr um 19 gestiegen. Insgesamt sind es 27 Nationalitäten. Gestern wurden bei einer Feier im Rathaus die Urkunden überreicht.
Ehrenamtliche machen das Leben in Witten wärmer
Ehrenamt
Bürgermeisterin zeichnet neun Bürger mit der Ehrenamtsnadel der Stadt Witten aus. Sie setzen sich in unterschiedlicher Weise für den Nächsten oder die Allgemeinheit ein.
Fall Christian: 60 Anrufe nach „XY“
Fahndung
Rund 60 Hinweise sind bis Donnerstagnachmittag beim ZDF und der Polizei nach der Ausstrahlung des Wittener Falls „Christian Marks“ bei „Aktenzeichen XY“ eingegangen. Es gab Anrufe zu Personen und zum Unfallwagen, denen die Polizei nachgehen wird, wie Polizeisprecher Volker Schütte betont.
Wittener Büchereifilialen sind veraltet
Bücherei
Die Bibliothek in Heven schließt, die Zweigstelle in Stockum steht auf der Kippe. Wie soll die Bibliotheksarbeit in den Vororten weitergehen? Wie sieht die Zukunft der Filialen in Herbede und Annen aus? Ein Interview.
Fotos und Videos
Spatenanstich
Bildgalerie
Witten
Verkaufsoffener Sonntag
Bildgalerie
Witten
Museumsfest in Witten
Bildgalerie
Kunstkenner feiern
Honigmarkt am Saalbau
Bildgalerie
Witten