Das aktuelle Wetter Witten 25°C
Ruhrbühne

Wittener machen seit 90 Jahren Theater mit Herz

10.01.2016 | 18:32 Uhr
Wittener machen seit 90 Jahren Theater mit Herz
37 Abba-Lieder in achteinhalb Minuten singen Martin Grunewald, Sandra Krause-Steger, Christiane Ellger und Jochen Noy (v.l.).Foto: Jürgen Theobald

Witten.  Auf ein knappes Jahrhundert Vereinsgeschichte kann die Ruhrbühne zurückblicken. Zum Jubiläum erschienen Mitglieder, Gratulanten und: Frollein Birnenstengel.

„Treten Sie näher! Darf ich ihnen behilflich sein?“ Das Frollein Birnenstengel wirbelt durch das Foyer der Ruhrbühne. Schräg-charmant begrüßt sie im adretten Kostüm die Mitglieder und Förderer des Amateurtheaters am Crengeldanz. „Und jetzt bitte alle in den Saal zur großen Feierstunde“, flötet die Kunstfigur und schlägt einen Gong. Die Besucher machen sich schmunzelnd auf den Weg, um im Saal den 90. Geburtstag der Ruhrbühne zu feiern. Doch was wäre so ein Jubiläum ohne Show?

„Theater, Theater, der Vorhang geht auf . . .“, Vereinsvorsitzender Martin Grunewald beginnt die Festlichkeit mit dem passenden Geburtstagsständchen. „Ich kann mir gar nichts Großes für die Zukunft wünschen, denn der Verein lebt und wächst“, freut sich Grunewald: „Obwohl, vielleicht knacken wir ja zum Geburtstag noch die 90-Mitglieder-Marke.“

Höhen und Tiefen in 90 Jahren

Er ist nicht nur Moderator der Feierstunde, sondern tritt auch als Sänger voll in Aktion. Mit dramatischer Pose beginnen Grunewald und seine Schauspielkollegen Sandra Krause-Steger, Christiane Ellger und Jochen Noy ein ABBA-Medley, das es in sich hat. 37 Lieder in achteinhalb Minuten – da kommt Grunewald ziemlich außer Atem und gibt das Mikro lieber weiter an den zweiten Vorsitzenden Hans Weiß. Der erzählt von den Höhen und Tiefen in 90 Jahren Theatergeschichte und resümiert: „90 Jahre alt, das ist eigentlich falsch gesagt. Denn in all dieser Zeit kam immer jemand um die Ecke, der was Neues machen wollte. Und deshalb sind wir nicht 90 Jahre alt geworden, sondern 90 Jahre jung geblieben.“

Und an Rente denkt der Verein natürlich auch nicht: die nächsten Inszenierungen stehen schon in den Startlöchern. Die Wiederaufnahme der beliebten Komödie „Landeier“ ist schon an zwei Abenden ausverkauft. Auch Gastspiele sind geplant. Das Freizeitleben der 88 Vereinsmitglieder spielt sich zu großen Teilen in den Räumen am Crengeldanz ab.

Jeder bringt sich unterschiedlich ein

„So wichtig uns das Theater ist, man muss immer aufpassen, dass man sich nicht übernimmt. Die meisten Mitglieder arbeiten ja hauptberuflich noch“, erzählt Martina Ende-Bollin. Sie hat kurz ihre Maske als das Frollein Birnenstengel abgelegt und zeigt, wer hinter der Rolle steckt. „Ich dachte, ich schenke der Ruhrbühne zum Geburtstag das Frollein Birnenstengel und leite mit diesem Charakter so ein bisschen durch den Tag.“

Martina Ende-Bollin ist seit 1971 Mitglied bei der Ruhrbühne und weiß, was dieses Hobby so besonders macht: „Jeder bringt sich unterschiedlich ein. Es braucht nicht nur Schauspieler, sondern auch Kartenverkäufer, Leute die das Bühnenbild bauen. Und, und, und... Aber wir alle lieben das Theater und besonders die Ruhrbühne. Denn die Ruhrbühne ist ein Theater mit Herz.“ „Und wir hatten zum Glück noch keinen Herzinfarkt“, ergänzt Martin Grunewald lächelnd.

Mirjam Benecke

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Tummelmarkt Wiesenviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
Für Gregor Meyle wird Traum wahr
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Helge Schneider lässt es knacken
Bildgalerie
Lachsalven im Zelt
Sommer, Sonne, satt
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11449796
Wittener machen seit 90 Jahren Theater mit Herz
Wittener machen seit 90 Jahren Theater mit Herz
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/wittener-machen-seit-90-jahren-theater-mit-herz-id11449796.html
2016-01-10 18:32
Witten