Das aktuelle Wetter Witten 15°C
Online-Anmeldung

Wittener Kita-Planer läuft noch nicht rund

28.01.2016 | 19:45 Uhr
Wittener Kita-Planer läuft noch nicht rund
Viele Eltern erhalten jetzt die Bescheide, ob sie im Sommer einen Kita-Platz für ihr Kind bekommen.Foto: Arno Burgi, dpa

Witten.  Beim neuen Online-Anmeldeverfahren der Stadt für einen Kita-Platz hakt es noch hier und da. Unterm Strich versprechen sich aber alle Erleichterungen.

Für viele Familien besteht seit vergangener Woche Planungssicherheit: Seit dem 15. Januar sind in vielen Haushalten die Bescheide eingetroffen, ob die Kleinen zum kommenden Kinderjahr 2016/2017 einen Kita-Platz bekommen. Dabei wurde das Verfahren erstmals auch online geregelt. Es gibt allerdings noch „Kinderkrankheiten“.

Das bestätigt Stadtsprecherin Lena Kücük. „Noch läuft das Online-Anmeldeverfahren nicht perfekt. In der Perspektive wird es aber auf jeden Fall eine Erleichterung sein.“ Seit Herbst wird die Anmeldung für die Kita-Plätze über den so genannten „Tolina-Kita-Planer“ geregelt. Abrufbar ist er über einen Link auf der Internetseite der Stadt (www.witten.de).

Chaos von Mehrfachanmeldungen beseitigen

Eltern waren angehalten, ihre Wünsche für einen oder mehrere der 54 beteiligten Kitas aus dem gesamten Stadtgebiet online einzugeben. Damit soll dem Chaos von Mehrfachanmeldungen in verschiedenen Kitas, die nicht miteinander vernetzt waren, die Grundlage entzogen werden. Gemischt sind die ersten Rückmeldungen aus den Kindergärten, ob das neue Verfahren wirklich eine Erleichterung bringt.

„Das Online-Portal hat schon einiges vereinfacht“, sagt Sabine Zander, Leiterin des Waldorf-Familienzentrums Billerbeckstraße. „Wir waren ja auch durch die Schulungen von der Stadt gut vorbereitet.“ Einig seien sich die Kitas aber darin, dass der persönliche Kontakt zu den Eltern durch nichts zu ersetzen sei. Zander: „Das Verfahren erleichtert aber auf jeden Fall die Übersichtlichkeit.“

„Insgesamt vereinfacht das Verfahren die Platzvergabe“

Im Kern geht es bei der neuen Online-Anmeldung darum, den Kitas einen Überblick über den tatsächlichen Bedarf der Eltern zu verschaffen. Wird ein Betreuungsvertrag abgeschlossen, verschwindet der Name des Kindes von den Wartelisten. Sabine Jungermann vom Spiel- und Kinderhaus e.V. ist im Großen und Ganzen zufrieden mit dem System: „Es gibt zwar kleine Startschwierigkeiten, zum Beispiel bei den Eingaben der Plätze oder deren Löschung,“ sagt sie. „Insgesamt vereinfacht das Verfahren aber die Platzvergabe.“ Es laufe eindeutig besser als vorher, als man gar nicht vernetzt gewesen sei.

Die Schnittstellen funktionierten noch nicht zu 100 Prozent, erklärt Stadtsprecherin Lena Kücük. „Der Datenabgleich ist deshalb nicht so ultimativ erleichtert, wie er im besten Fall sein soll.“

Kritik: Listen noch mal abgetippt an die Stadt schicken

Kritik kommt aus einer Kita der Awo. „Alle Sachen, die uns die Arbeit wirklich erleichtern würden, laufen noch nicht“, erklärt die Leiterin. Im Moment müsse sie anfallende Aufgaben doppelt erledigen, etwa alle Listen trotz der Online-Eingabe noch mal abgetippt an die Stadt schicken. Dies gelte auch für monatliche Bestandsaufnahmen für den Kreis, welche Plätze belegt sind. „Wenn dann alles wirklich funktioniert, ist das aber bestimmt ein tolles System.“

Auch für Ute Sandowski vom Evangelischen Familienzentrum Märkische Straße war das Verfahren noch nicht sehr hilfreich. „Es wäre gut gewesen, wenn direkt sichtbar geworden wäre, wer welchen Kindern zugesagt hat. Im System erschien das aber erst, als die Eltern tatsächlich die Verträge unterschrieben hatten.“ Kleine Geburtsfehler beeinträchtigen laut Stadt aber nicht die Platzvergabe. „Dass wir im Hintergrund noch ein wenig nachsteuern müssen, bedeutet nicht, dass ein Kind deshalb keinen Kita-Platz bekommt“, betont Kücük. Geht jemand leer aus, liege es vor allem daran, dass das Angebot den Bedarf nicht deckt.

Kristina Gerstenmaier

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Tummelmarkt Wiesenviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
Für Gregor Meyle wird Traum wahr
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Helge Schneider lässt es knacken
Bildgalerie
Lachsalven im Zelt
Sommer, Sonne, satt
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11505784
Wittener Kita-Planer läuft noch nicht rund
Wittener Kita-Planer läuft noch nicht rund
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/wittener-kita-planer-laeuft-noch-nicht-rund-id11505784.html
2016-01-28 19:45
Witten