Das aktuelle Wetter Witten 15°C
City-Offensive "Ab in die Mitte"

Witten geht diesmal leer aus

13.12.2007 | 18:49 Uhr

Als am Mittwochabend in Aachen die 22 Gewinner der City-Offensive „Ab in die Mitte 2008” bekannt gegeben wurden, stand Witten nicht auf der Liste.

 48 Städte und Gemeinden hatten sich unter dem Thema „Wege zur offenen Stadt” um Fördermittel von etwa einer Million Euro beworben. Bei ihrer sechsten Bewerbung gingen die Wittener damit erstmals leer aus. Im vergangenen Jahr gab's noch 45 000 Euro. Gründe wurden nicht bekannt gegeben. „Es scheint so, als wollte die Jury diesmal besonders kleinen Gemeinden mal eine Chance geben”, sagt Projekt-Koordinatorin Marion Körner, die gemeinsam mit Gudrun Dönhoff-Aufermann vom Stadtmarketing in Aachen war. „Dass wir diesmal nicht gefördert werden, heißt aber nicht, dass in der Wittener Innenstadt nichts stattfinden wird. Nicht jede Aktion muss ja über drei Tage gehen”, sagt die Veranstaltungsorganisatorin. Es werde kein totes Jahr in der City werden. Wittens Bewerbung beinhaltete vier Schwerpunkte. Eine war die Tafelmusik. Zudem wurde ein Wegeleitsystem, das die Breite Straße mit der unteren Bahnhofstraße verbindet, vorgestellt. Ein Brunnen sollte an der unteren Bahnhofstraße zum Anziehungspunkt werden. Eine weitere Idee war eine Aufwertung der Wegeverbindung vom Kaufland zur Bahnhofstraße via Breddegarten. Eine Beleuchtung sollte den Weg attraktiver machen. Die Tafelmusik, auch bei der zweiten Auflage 2007 wieder ein Renner, soll bleiben. Der untere Teil der Bahnhofstraße soll verstärkt einbezogen werden. Weitere Ideen sind Blumenmärkte oder Kindertage. Dönhoff-Aufermann: „Auf das Feuerwerk wollen wir auf gar keinen Fall verzichten. Das war in diesem Jahr ein echter Höhepunkt.” Das Fehlen von Landesmitteln bleibt trotz der erhofften Unterstützung durch Sponsoren aber nicht ganz ohne Folgen. Einige Dinge - so Stadtmarketing-Sprecher Helmut Sonder - würden nur in abgespeckter Form realisiert werden. Der geplante Weg durch den Breddegarten falle jetzt nicht flach, werde aber nicht so üppig. Gespräche mit dem Planungsamt wurden bereits geführt. Was konkret gemacht wird, will die Stadtmarketing GmbH im Februar in einem Aktionsplan vorstellen. Marion Körner: „Diesmal hatten wir weniger Zeit, uns vorzubereiten. Wir steckten noch in den letzten Aktionen von 2007, als die Bewerbung für 2008 rausgehen musste.” Für eine Bewerbung für 2009 habe man jetzt mehr Zeit. dima

Dietmar Mauer


Kommentare
Aus dem Ressort
Dicke Luft auf dem Rheinischen Esel
Biogasanlage
Die Biogasanlage hat derzeit Hauptsaison: Es wird soviel Kompost abgeholt wie zu keiner anderen Jahreszeit. Bis in entferntere Wohngebiete ziehe der Gestank, beschwerten sich einige Leser. Auch Radfahrer und Jogger auf dem Rheinischen Esel fühlen sich gestört.
Bogestra sucht ganz eilig einen Wittener Testfamilie
Nahverkehr
Bis Freitag, 25. Juli, 16 Uhr, muss diese sich melden für den Selbstversuch: Dabei bleibt das eigene Auto einen Monat in der Garage. Die Bogestra bietet dafür kostenlose Tickets für einen Monat an.
Dreifach-Ausstellung für HP Müllers „Raumporträts“
Ausstellung
Der Maler zeigt seine in einem aufwendigen Schaffensprozess vollendeten möblierten Lichtstudien in Hernes Städtischer Galerie, in der EvK-Galerie „M“ und im Atelier „M“. Zu sehen bleiben die Gemälde und eine „Denktafel“ aus Cortenstahl bis Ende Oktober.
Vergebliche Hoffnung: die Schrift an der Wand
Zeitgeschichte
„Schrift auf Zeit“ stoppt die Schritte in der Passage zwischen Stadtarchiv und Saalbau. Das aktuelle Zitat stammt von Rebecca Hanf, an die auch eine Straße und ein Stolperstein erinnern. Die Sätze aus dem jahr 1918 sind ein eindrucksvolles Resümee des „Völkermordes“ während des Ersten Weltkriegs.
Wittener Abfallgebühr mit vielen Serviceleistungen
Abfall
Bei der Abfallgebühr hat Witten das beste Preis-/Leistungsverhältnis im gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis – heißt es vom Kreis. Denn in der Gebühr seien viele zusätzliche Leistungen enthalten, die andernorts extra bezahlt werden müssten, wie etwa die Papier- und die Biotonne und eine kostenlose...
Fotos und Videos
72 Hour Interactions
Bildgalerie
Witten
Sommer
Bildgalerie
Witten