Das aktuelle Wetter Witten 22°C
Gesundheit

Viele Wittener zur Ader gelassen

26.02.2016 | 19:06 Uhr
Viele Wittener zur Ader gelassen
Gut zu tun hatte Daniela Bülow vom „Reanimations Center“: Hier begeistert sie gerade mit dem Drachen Ottilie die kleine Clara (2).Foto: Barbara Zabka

Witten.   Das Blutspendemobil vor der Stadtgalerie ist bei den Gesundheitstagen gut besucht. Ansonsten läuft die Veranstaltung allerdings nur schleppend an.

Im DRK-Blutspendemobil waren am Freitagnachmittag alle Plätze belegt. Rund 20 Wittener waren bereits vor der Stadtgalerie zur Ader gelassen worden. „In nur zwei Stunden – das ist wirklich ein gutes Ergebnis", freute sich Karola Goldstein, die vor dem Bus um „Kundschaft“ warb.

Das Blutspendemobil war denn auch am Freitag „das Highlight der Gesundheitstage“, wie Kerstin Weindorf vom Center-Management der Stadtgalerie betonte. Ansonsten lief die Veranstaltung eher ruhig an. An manchen Ständen war gestern noch nicht viel los. Manche Aussteller nutzten die Zeit für eine Bestandsaufnahme und schauten sich bei den Kollegen um. Die Schlagerparty am Abend musste gar ganz abgesagt werden – es hatten sich zu wenige Besucher angemeldet.

Veranstalter hoffen am Samstag auf mehr Besucher in der City

Aber die Veranstalter waren dennoch zuversichtlich: „Wir hoffen, dass der Samstag noch mal mehr Besucher in die City bringt“, sagt Gaby Diederichs, die die Gesundheitstage in diesem Jahr in neuer Form für die Stadtgalerie organisiert hat.

Manche Aussteller waren aber auch am Freitag schon glücklich mit dem Zulauf: „Wir hatten gut zu tun“, sagt Daniela Bülow vom „Reanimations Center“ erfreut, die im Erdgeschoss ein Notfall-Training vorstellte. Ihr Hingucker: Ein (Kunststoff-)Hund mit Beatmungsmaske, an dem Erste Hilfe am Tier demonstriert wird. „Das finde ich echt spannend“, sagt André Stark, der eigentlich nur zum Shoppen in die Stadt gekommen war. „Wir haben selbst einen Hund – da ist es gut zu wissen, was man im Notfall tun kann.“

Einige Händler waren durchaus zufrieden

Auch im Obergeschoss, dem oft die Laufkundschaft fehlt, waren manche Händler am Nachmittag bereits durchaus zufrieden „Glücklich mit dem Standort“ zeigten sich etwa Verkäufer der Elektro-Mobile. Und „viele interessante Kontakte“ hatte Osteopathin Susanna Hagin, die einen Körperzufriedenheitstest anbietet. „Noch mehr hätten mich überfordert.“

Am Samstag geht es von 10 bis 17 Uhr weiter. Dann wird im Obergeschoss eine kleine Bühne aufgebaut sein, auf der Vorträge zu aktuellen medizinischen Themen gehalten werden. Außerdem gibt’s Sportvorführungen. Center-Manager Frederik Westhoff freut sich darauf und verrät schmunzelnd: „Die zum Thema „Abnehmen“ werde ich mir auch selbst anhören.“

Britta Bingmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Wittener Tafelmusik
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Ruhrgebiet geht baden
Bildgalerie
Aus der Luft
Oldtimer-Festival
Bildgalerie
Witten
PSYCHO SEXY
Bildgalerie
Kultursommer
article
11603248
Viele Wittener zur Ader gelassen
Viele Wittener zur Ader gelassen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/viele-wittener-zur-ader-gelassen-id11603248.html
2016-02-26 19:06
Witten