Übergewicht in Witten nimmt weiter zu

Die Zahl der Übergewichtigen Erwachsenen nimmt auch im EN-Kreis immer weiter zu.
Die Zahl der Übergewichtigen Erwachsenen nimmt auch im EN-Kreis immer weiter zu.
Foto: dpa
2005 galten hier 48,7 Prozent der Erwachsenen als übergewichtig, 2013 waren es schon 53,6 Prozent. Deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern.

Witten..  Die Zahl der übergewichtigen Erwachsenen im EN-Kreis nimmt weiter zu: „Während 2005 noch 48,7 Prozent der über 18-Jährigen als übergewichtig galten, waren es 2013 schon 53,6 Prozent“, so Petra Klimmek, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic. Damit liegt der Kreis über dem NRW-Landesdurchschnitt von 52,8 Prozent. Unterschiede gibt es zwischen Frauen und Männern: Waren 2013 62,5 Prozent (2005: 57,1 Prozent) der Männer übergewichtig, so waren es bei den Frauen lediglich 44,8 Prozent (2005: 40,8 Prozent).

Als übergewichtig gelten laut Weltgesundheitsorganisation Menschen mit einem Body-Mass-Index (BMI) von über 25, als stark übergewichtig mit einem BMI ab 30. Die Ursachen für den Anstieg des Körpergewichts: Weniger körperliche Arbeit, wachsende Motorisierung und eine hochwertige Ernährung. Zu den Begleiterkrankungen werden Bluthochdruck oder Diabetes Typ 2 gezählt.