Tödlicher Unfall: Wittener beging keine Straftat

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Beim tödlichen Unfall in Monheim, an dem einer Wittener beteiligt war, handelt es sich nicht um eine Straftat. Das war zunächst vermutet worden.

Witten/Monheim..  Der Wittener (39), der vergangene Woche im rheinischen Monheim mit seinem Kleinlastwagen einen Fußgänger erfasst, mitgeschleift und dabei tödlich verletzt hat, hat keine Straftat begangen. Das teilte die zuständige Staatsanwaltschaft in Düsseldorf gestern mit.

Zunächst hatten erste polizeiliche Ermittlungen ergeben, dass es sich wohl nicht um ein „normales“ Unfallgeschehen handelte. Weil ein Streit vorausgegangen war, wurde vermutet, dass der Fahrer absichtlich Gas gegeben hatte. Die Todesursache wird nun weiter ermittelt.