Stipendium für ungewöhnliche Lebensläufe

Die Wittener Initiative für transparente Studienförderung hat ein Stipendien-Programm für Abiturienten und Studierende gegründet, die keinen gradlinigen Lebenslauf haben. Bewerbungen sind bis zum 31. März möglich.

Das Stipendium im Gesamtwert von knapp 10 000 Euro umfasst ein Auslandssemester in Vancouver (Kanada) und beinhaltet unter anderem auch Flug, Kursgebühren, Unterkunft, Verpflegung, Transfer und Vermittlungsgebühren. Das „Ich-mach-was-anderes-Stipendium“ wurde zusammen mit dem American Institute For Foreign Study (AIFS) ausgeschrieben.

„Bei der Auswahl achten wir auf die Persönlichkeit und die Kreativität der Bewerbung“, erläutert Dr. Mira Maier von der Universität Witten/Herdecke, Geschäftsführerin der Initiative. Unter den bisherigen Einsendungen befinde sich beispielsweise ein Kandidat, der ausgewandert ist, um im Dschungel ein Haus zu bauen und bei einer Rettungsstation für Schildkröten mitarbeitet. Eine weitere Bewerberin hat eine Leidenschaft für „Prinzessin Lillifee“ und studiert Raumfahrttechnik.