Stadt Witten kündigt Aus für Overbergschule an

Für die Overbergschule in Witten gibt es nicht genügend Neuanmeldungen.
Für die Overbergschule in Witten gibt es nicht genügend Neuanmeldungen.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Die Hauptschule kann keine neue Eingangsklasse bilden. Der Betrieb mit den bestehenden Klassen läuft weiter, aber Mitte 2018 soll Schluss sein.

Das Aus für die Overberg­schule ist besiegelt: Aufgrund der geringen Zahl von nur elf Neuanmeldungen kann die Hauptschule zum Schuljahr 2015/2016 keine Eingangsklasse bilden. Da das zum zweiten Mal hintereinander der Fall ist, sei die Stadt nach dem Schulgesetz verpflichtet, die Auflösung der Schule herbeizuführen, teilte das Amt für Jugendhilfe und Schule Mittwochabend (15. April) im Schulausschuss mit.

Die heutigen 335 Schüler der Overbergschule werden dort ihre Schullaufbahn fortsetzen, die meisten auch dort beenden können. Letzteres gilt nur nicht für die Sechstklässler: Wenn sie in die zehnte Klasse kommen, sollen sie fürs letzte Schuljahr (2018/2019) an die Freiligrathschule wechseln. Dorthin wird die Overbergschule auch jetzt die elf Schüler überweisen, die sich für die Klasse fünf im Sommer angemeldet hatten.