Stadt baut Insel auf dem Bodenborn in Witten-Bommern ab

Immer wieder gibt es Rückstaus am Bodenborn/Ecke Bommerfelder Ring. Jetzt soll die Verkehrinsel verschwinden)
Immer wieder gibt es Rückstaus am Bodenborn/Ecke Bommerfelder Ring. Jetzt soll die Verkehrinsel verschwinden)
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Seitdem es eine Ampel an der Neuen Mitte in Bommern gibt, war die Verkehrsinsel nur noch ein Hindernis. Jeetzt sollen die Rückstaus ein Ende haben.

Das Tiefbauamt beginnt am Montag (11.5.) mit dem Abbau der Verkehrsinsel auf dem Bodenborn/Einmündung Bommerfelder Ring.

Immer wieder kommt es auf der Linksabbiegerspur zu Rückstaus, seitdem eine Ampel den Verkehr an der „Neuen Mitte“ regelt. Wenn die Insel nicht mehr im Weg ist, kann der Abzweig in den Bommerfelder-Ring verlängert werden. Der Abbau dauert voraussichtlich bis Mittwoch. Die Stadt bittet um angepasste Fahrweise, da es eng werden könnte. Der Verkehr kann aber weiter in beiden Richtungen fließen. Fußgänger kommen weiterhin auf dem beampelten Fußgängerüberweg sicher über die Straße.