Das aktuelle Wetter Witten 12°C
Soziales

Seniorenwohnungen statt Leerstand

31.10.2012 | 15:39 Uhr
Seniorenwohnungen statt Leerstand
Thomas Pietsch, Pflegedienstleiter der Rosenthal-Residenz, vor dem Ladenlokal, in das zehn barrierefreie Seniorenwohnungen sollen.Foto: Walter Fischer

Witten.   Direkt neben der Rosenthal-Residenz sollen im nächsten Jahr zehn neue barrierefreie Seniorenwohnungen entstehen. Petra Klein von „Soziale Stadt Annen“: Gute Initiative

In der Bebelstraße tut sich was. Die Bauarbeiten in dem seit Wochen leer stehenden Ladenlokal des Bastelladens haben bereits begonnen. Schon im kommenden Sommer sollen dort zehn barrierefreie Seniorenwohnungen entstanden sein. Um den Pflegedienst kümmert sich die Firma Chelonia, die direkt nebenan vor einem Jahr schon 27 Seniorenwohnungen eröffnet hat.

Chelonia wird voraussichtlich in dem neuen Bauprojekt ebenfalls nicht Vermieter, sondern Pflegeanbieter sein, erklärt Pflegedienstleiter Thomas Pietsch (43). Geplant sind auf der etwa 3000 Quadratmeter großen Fläche zehn Wohnungen, die jeweils ca. 40 Quadratmeter groß sein sollen und einen Balkon haben. Dafür müsse die Fassade ein Stück zurückversetzt werden, so Pietsch weiter. Entstehen soll eventuell auch ein Lichthof.

Wie in der bereits existierenden Rosenthal-Residenz an der Ecke Bebelstraße/Friedrich-Ebert-Straße gehöre dann zur Miete (für 43 qm z.B. 800 Euro plus Strom und 90 Euro Servicepauschale) u.a. ein 24-Stunden-Bereitschaftsservice, so Pietsch. Pflegemaßnahmen, Essensarrangements und andere Dienstleistungen würden extra berechnet bzw. über die Pflegestufe abgerechnet. 26 der insgesamt 27 Wohnungen seien bereits vermietet.

Wenn die Wohnung wie geplant fertig gestellt werden, brauche Chelonia neue Pflegekräfte, kündigt Thomas Pietsch an. „Gerne auch Ältere.“

„Wir begrüßen jede Initiative von Hauseigentümern, gegen Leerstände vorzugehen“, sagt Petra Klein vom städtischen Projekt „Soziale Stadt Annen“. Seniorengerechte Wohnungen in zentraler Lage anzubieten sei ein gutes Konzept für Annen. Ideal wäre es nun, wenn auch der zweite Wunsch der Annener erfüllt würde, so Klein weiter, und sich dort auch Studenten, zum Beispiel der Uni Dortmund, ansiedeln würden.

Der Bastelladen ist übrigens an die Ecke Ruhr-/Oberstraße gezogen.

Von Claudia Scholz



Kommentare
Aus dem Ressort
Autofahrer aus Bochum stirbt in Witten hinterm Steuer
Polizei
Tragischer Tod unmittelbar vor dem Marien-Hospital: Ein 58-jähriger Autofahrer aus Bochum ist offenbar hinterm Steuer seines Wagens tödlich zusammengebrochen. Er stand mit seinem Fahrzeug in der Parkhaus-Einfahrt des Krankenhauses. Wiederbelebungsversuche konnten ihn nicht mehr retten.
Wittener Bürger unterstützen Protestaktion in Berlin
Politik
Wir fahren nach Berlin: Die Idee des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Richter, in der Bundeshauptstadt gegen die Belastung der Kommunen mit immer neue Aufgaben zu protestieren, fand großen Zuspruch bei einer Bürgerinformationsveranstaltung zur katastrophalen Haushaltslage der Stadt in Haus Witten.
Neue Rektorin für Grundschule Witten-Vormholz
Schule
Alexandra Schüler-Schlieper leitet nun die kleine Grundschule Vormholz. Sie schätzt die gute Ausstattung mit Schwimmbad und großer Sporthalle und das nette Kollegium.
Hauptparkplatz des Wittener Boni-Centers wird saniert
Parkplätze
Ab dem 6. Oktober wird saniert: Der an der Wittener Ardeystraße gelegene Hauptparkplatz des Boni-Centers erhält eine neue Fahrbahndecke, neue Markierungen für mindestens 2,50 Meter breite Parkbuchten und eine neue Beleuchtung. Die Stadt wird ab Anfang kommenden Jahres die angrenzende...
100 Arbeitslose weniger in Witten
Wirtschaft
Ferienende, Beginn der Schul- und Ausbildungszeit: Der Herbst wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosenzahl sank im September um 103 auf 4523, die Quote von 9,2 auf neun Prozent. Wer kaum davon profitieren konnte, waren die Langzeitarbeitslosen.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Stadtgalerie feiert
Bildgalerie
Witten
Shopping-Queen
Bildgalerie
Witten