Das aktuelle Wetter Witten 10°C
Sozialausschuss

Seniorenvertretung: Gründung rückt näher

25.11.2011 | 15:08 Uhr
Seniorenvertretung: Gründung rückt näher
Waren und sind ständig in Aktion für die Gründung einer Seniorenvertretung in Witten: Lothar Winkler (r.) und Jochen Rauh.

Witten. „Wir sind glücklich darüber, dass es endlich voran geht“, sagt Lothar Winkler und meint die Gründung einer Seniorenvertretung, für die sich die SPD jetzt stark macht. Sie brachte einen Antrag auf den Weg, in dem sie die Verwaltung beauftragt, ein solches Gremium einzurichten.

„Wir halten unbeirrbar daran fest, dass wir versprochen haben, dass in Witten eine Seniorenvertretung eingerichtet wird“, erklärt Heinz-Jürgen Dietrich, SPD-Ratsmitglied und Vorsitzender des Sozialausschusses. Die Seniorenvertretung solle außerdem die Möglichkeit erhalten, Mitglieder in die Sitzungen der Fachausschüsse des Rates zu entsenden und bei Angelegenheiten, die die besonderen Interessen der Senioren berühren, mit beratender Stimme mitzuwirken.

Für Irritation hatten zuletzt widersprüchliche Aussagen gesorgt. So hatten Landesvertreter bei der Podiumsdiskussion am 20. Oktober zum Thema „Partizipation älterer Menschen“ betont, wie wünschenswert Seniorenvertretungen seien. Auch habe es erste positive Signale der Finanzkommission gegeben, so Dietrich. Doch dann habe die Kommunalaufsicht in Person des Landrats die Einrichtung einer Seniorenvertretung ohne weitere Begründung abgelehnt. „Und jetzt will ich’s endlich wissen“, erklärt Dietrich seinen Antrag.

Denn die Mitglieder der Seniorenvertretung hätten in den letzten fünf Jahren alles getan, um endlich anerkannt zu werden. „Sie haben eine Satzung erstellt. Sie wollen kein Geld, verzichten aufs Stimmrecht.“ Ein wenig schäme er sich, dass der Rat es bis jetzt nicht geschafft habe, das zu unterstützen. Und er hofft, dass sich das bald ändern wird.

Annette Kreikenbohm



Kommentare
Aus dem Ressort
Wittens Museumsehe mit Hattingen steht vor dem Aus
Kultur
Nach drei Jahren endet die Kooperation von Märkischem Museum mit dem Stadtmuseum in Blankenstein. Kulturforumsvorstand Dirk Steimann verkündete das Aus am Freitag (22.8.) in der Verwaltungsratssitzung. Was einst als Sparmaßnahme gedacht war, scheitert nicht zuletzt an den verschärften Sparauflagen.
Wittener Studenten bauen Ebola-Isolationsstation
Uni Witten/Herdecke
Die drei Medizinstudenten sollten eigentlich nur eine Fortbildung machen, als das Virus im Juli „ihre“ Klinik in Sierra Leone erreichte. Das Konzept, das sie daraufhin entwickelten und dann auch gleich umsetzten, ist nun Vorbild für das ganze Land.
Unbekannte stiegen in Reihenhaus in Witten ein
Einbruch
Noch unbekannte Täter sind in ein Reihenhaus in der Stockumer Straße eingebrochen. Sie verschafften sich über einen Gartenschuppen Zugang. Was sie dort erbeutet haben, steht noch nicht fest. Das Fachkommissariat für Wohnungsdelikte bittet um Hinweise.
Pilot in Witten mit Laserpointer geblendet
Polizei
Zu einem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr kam es am Donnerstagabend. Gegen 22.30 Uhr war der Pilot (45) eines Passagierflugzeuges im Landeanflug auf den Düsseldorfer Flughafen. Dabei wurde der 45-Jährige mit einem Laserpointer geblendet. Dennoch konnte der Pilot die Maschine sicher landen.
Die Beschwerden über die Telekom in Witten reißen nicht ab
Netz-Probleme
Nicht nur die Störungen im Telekom-Netz verärgern Kunden seit knapp vier Wochen. Es gibt immer mehr Beschwerden über den unfreundlichen Umgang der Mitarbeiter mit den Anwohnern. Einige Leser berichten. So soll ein Techniker nach einer Beschwerde über seine Verspätung einfach wieder gegangen sein.
Umfrage
Die Schadstoffwerte in der Ruhrstraße verschlechtern sich . Welche Maßnahmen schlagen Sie vor, um die Luft zu verbessern?

Die Schadstoffwerte in der Ruhrstraße verschlechtern sich . Welche Maßnahmen schlagen Sie vor, um die Luft zu verbessern?

 
Fotos und Videos
Schüler im Dorneywald
Bildgalerie
Umweltforscher
Oldtimerschau Muttental
Bildgalerie
Witten
Große DLRG-Übung
Bildgalerie
Witten
Das war das Zeltfestival 2013
Bildgalerie
Rückblick