Das aktuelle Wetter Witten 11°C
Sozialausschuss

Seniorenvertretung: Gründung rückt näher

25.11.2011 | 15:08 Uhr
Seniorenvertretung: Gründung rückt näher
Waren und sind ständig in Aktion für die Gründung einer Seniorenvertretung in Witten: Lothar Winkler (r.) und Jochen Rauh.

Witten. „Wir sind glücklich darüber, dass es endlich voran geht“, sagt Lothar Winkler und meint die Gründung einer Seniorenvertretung, für die sich die SPD jetzt stark macht. Sie brachte einen Antrag auf den Weg, in dem sie die Verwaltung beauftragt, ein solches Gremium einzurichten.

„Wir halten unbeirrbar daran fest, dass wir versprochen haben, dass in Witten eine Seniorenvertretung eingerichtet wird“, erklärt Heinz-Jürgen Dietrich, SPD-Ratsmitglied und Vorsitzender des Sozialausschusses. Die Seniorenvertretung solle außerdem die Möglichkeit erhalten, Mitglieder in die Sitzungen der Fachausschüsse des Rates zu entsenden und bei Angelegenheiten, die die besonderen Interessen der Senioren berühren, mit beratender Stimme mitzuwirken.

Für Irritation hatten zuletzt widersprüchliche Aussagen gesorgt. So hatten Landesvertreter bei der Podiumsdiskussion am 20. Oktober zum Thema „Partizipation älterer Menschen“ betont, wie wünschenswert Seniorenvertretungen seien. Auch habe es erste positive Signale der Finanzkommission gegeben, so Dietrich. Doch dann habe die Kommunalaufsicht in Person des Landrats die Einrichtung einer Seniorenvertretung ohne weitere Begründung abgelehnt. „Und jetzt will ich’s endlich wissen“, erklärt Dietrich seinen Antrag.

Denn die Mitglieder der Seniorenvertretung hätten in den letzten fünf Jahren alles getan, um endlich anerkannt zu werden. „Sie haben eine Satzung erstellt. Sie wollen kein Geld, verzichten aufs Stimmrecht.“ Ein wenig schäme er sich, dass der Rat es bis jetzt nicht geschafft habe, das zu unterstützen. Und er hofft, dass sich das bald ändern wird.

Annette Kreikenbohm


Kommentare
Aus dem Ressort
Diebe haben Herbeder City im Visier
Kriminalität
Bei den Geschäftsleuten in Herbede schrillen derzeit die Alarmglocken - in jeder Hinsicht. Denn der Ortsteil wird zunehmend Ziel von Dieben. Die Angst geht um. „Es ist im Moment gefährlich hier“, sagt eine Frau.
Spange mit Buswendeschleife
Alte Straße
Noch dieses Jahr soll der Bau der Querspange mit einer Buswendeschleife beginnen – Fertigstellung 2015. Sie soll die Alte Straße (Neubaugebiete) vom Verkehr entlasten und die spitze/steile Einmündung Alte Straße/Elberfelder Str. entschärfen.
Wittener kann 100. Geburtstag nach Beinbruch zu Hause feiern
Genesung
Obwohl sich Gustav Hering vor rund drei Wochen Arm und Bein brach, kann der Wittener seinen 100. Geburtstag zu Hause feiern. Dabei hatte er sich eigentlich schon damit abgefunden, seinen Ehrentag im Evanglischen Krankenhaus zu verbringen. Doch der Chefarzt persönlich machte ihm Hoffnung.
Bäderchef freut sich auf Saisoneröffnung
Freibad Annen
Dennis Hippert kennt das Freibad in Annen von Kindesbeinen an, schon als kleiner Junge hat er sich hier ins Wasser gestürzt. Als neuer Abteilungsleiter für den Bäderbetrieb testet er die Anlage nun auch von anderer Seite. Und ist bislang schwer zufrieden.
Neuer Platz für restaurierte Lechner-Figuren in Witten
Kultur
So wie sie da jetzt stehen, sehen sie ganz zufrieden aus, die beiden „Neuen“ im Voß’schen Garten. Es sind zwei Beton-Figuren der Wittener Künstlerin Christel Lechner. Einst schwer beschädigt durch Vandalen, haben sie jetzt - frisch restauriert - einen neuen Platz gefunden.
Umfrage
Was halten Sie vom neuen Einkaufszentrum

Was halten Sie vom neuen Einkaufszentrum "Neue Mitte" in Witten-Bommern?

 
Fotos und Videos
Stockbrot und Stimmung
Bildgalerie
Osterfeuer
Frühlingsspaziergan
Bildgalerie
Witten
Künstler beim Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Line-Up