Ruhr-Handwerk ist guter Stimmung

Positive Nachrichten beim Frühjahrs-Konjunkturbericht der Kreishandwerkerschaft Ruhr. Geschäftsführer Johannes Motz: „Mit 87 Prozent bewerten acht Prozent mehr Unternehmen als noch vor einem Jahr ihre Geschäftslage mit gut oder befriedigend. Das Ruhr-Handwerk ist guter Stimmung“.

90 Prozent der Befragten erwarten in den kommenden sechs Monaten außerdem eine positive Geschäftsentwicklung. Im Frühjahr 2014 lag dieser Wert bei 92 Prozent. 77 Prozent der Betriebe geben aktuell einen konstanten oder gestiegenen Auftragsbestand an. Im Frühjahr 2014 waren dies 62 Prozent. Für das nächste Halbjahr gehen 91 Prozent der Unternehmen von einer gleichbleibenden oder sich verbessernden Auftragslage aus, im Frühjahr 2014 sagten das 85 Prozent.

83 Prozent der Betriebe geben an, dass die Zahl ihrer Mitarbeiter gleichgeblieben (65 Prozent) oder gestiegen (18 Prozent) ist. Für die kommenden sechs Monate rechnen 93 Prozent der Unternehmen damit, dass sie ihre Beschäftigtenzahlen auf hohem Niveau halten werden. Insgesamt konnten 77 Prozent der Handwerksbetriebe ihre Umsätze stabilisieren oder gar steigern. Der Vergleich zum Frühjahr 2014, als 67 Prozent der Handwerker von gestiegenen oder gleichgebliebenen Umsätzen berichteten, zeigt eine deutliche Verbesserung der Situation um zehn Prozentpunkte.