Das aktuelle Wetter Witten 11°C
Witten

Ringen: SPD will Resolution zu drohendem Olympia-Aus

19.02.2013 | 15:27 Uhr
Ringen: SPD will Resolution zu drohendem Olympia-Aus
Ringen, zweite Bundesliga: In der Husemannhalle finden regelmäßig Kämpfe des KSV statt, hier im Bild Mesut Kayar.Foto: Walter Fischer

Witten. Die SPD-Fraktion schlägt dem am Donnerstag (21.2.) tagenden Sportausschuss eine Resolution gegen das Streichen von Ringen als Kernsportart bei Olympia 2020 vor.

Die Stadt Witten sei äußerst überrascht über die Entscheidung des Exekutivausschusses des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), heißt es in dem Antrag. Dies könne dazu führen, dass diese Sportart vor dem Aus steht, auch aufgrund der finanziellen Auswirkungen. Vielen sportbegeisterten Wittenern werde die Grundlage für ihr sportliches Dasein genommen.

Mit dem KSV und der Sport Union Annen gibt es in der „Ringerhochburg Witten“ gleich zwei große Vereine, in deren Reihen viele Ringer stehen. Der Ringersport sei wichtig für eine Stärkung der Integrationsbemühungen, heißt es in der Resolution. Dies belege die seit 23 Jahren erfolgreiche Schulstadtmeisterschaft mit mehreren hundert Teilnehmern aus vielen Nationen. Für sie seien die Wittener Ringer, die an Olympia teilgenommen haben, ein Vorbild. Mirko Englich hatte bei Olympia 2008 in Peking Silber gewonnen. Würde Ringen 2020 wegfallen, wären „mehre Sportlergenerationen unmittelbar betroffen“ und ihre „Motivation geknickt“. Der Antrag dulde keinen Aufschub, da zeitnah eine Umsetzung der Empfehlung des Exekutivausschusses folge.



Kommentare
20.02.2013
09:35
Quo vadis Olympia
von Karaiso | #1

Das IOC verrät kontinuierlich seine eigenen Wurzeln.

Was sind denn die wirklich besonderen Momente bei Olympia?

Wie wäre es mit Sebastian Brendel, Gold 2012 im Einer-Kanadier
oder mit Matthias Steiner, Gold 2008 im Gewichtheben?
Sind es nicht gerade solche Momente die Olympia ausmachen?
Und was nun ist denn so besonderes an solchen Medaillen?

Es ist die bedingungslose Hingabe dem Sport und dem olympischen Gedanken,
es geht eben nicht um das liebe Geld, sondern um die Ehre, persönliche Ziele, die eigene Leistung und die Unterstützung aus dem direkten Umfeld.
Nur solche Werte sind in der Lage, im entscheidenden Moment, wenn der Körper schon am Ende seiner Kräfte ist,
alle restliche Energie nochmal zu bündeln und somit, scheinbar Unmögliches, möglich zu machen.
Genau so etwas macht doch Olympia aus, berührt die Massen, gibt Hoffnung und ist es Wert zu erhalten.

Aus dem Ressort
Wittener Dezernent als Landratskandidat vorgeschlagen
Politik
Frank Schweppe kommt erneut als Landratskandidat ins Spiel. Nachdem er 2002 den Spitzenjob bei der Kreisverwaltung nach Losentscheid knapp verpasst hatte, wurde er jetzt von den Ortsvereinen Stockum unhd Herbede aufs Kandidatenschild gehoben. Allerdings gibt es einen starken Konkurrenten.
AfD will Politik für die Politikverdrossenen machen
Politik
Die „Alternative für Deutschland“ (AfD) will Sprachrohr der bisherigen Nichwähler im Kreis und in Witten sein. Beim ersten Stammtisch in Haus Specht blieben die Mitglieder aber unter sich. Sie griffen die Wittener Haushaltspolitik an und forderten eine Halbierung des Stadtrats.
Seit deisem Jahr zwei Sitze im Kreistag
Allianz Für Deutschland
Der Aufstieg der „Alternative für Deutschland“ fing mit den Euro-kritischen Thesen ihres Vorsitzenden Bernd Lucke während der Griechenlandkrise an. Bei der Bundestagswahl 2013 holte die AfD auf Anhieb 4,7 Prozent. Nach der Europawahl 2014 stellte sie erstmals überregional Mandatsträger. 2014 zog sie...
Erstes Unternehmen zieht in Technologiepark an Wittener Uni
Wirtschaft
Mit der Ingenieursgesellschaft Dr. Spang zieht das erste Unternehmen auf die technologieorientierten Sonderflächen an der Uni. Weil die Zentrale in der Westfalenstraße zu klein wurde, wechselt Spang mit 100 Beschäftigten in die Rosi-Wolfstein-Straße. Weitere Firmen folgen bald, hofft die Stadt.
Gefährlicher Weg zu Wittener Spielplatz
Unterschriftenaktion
Eine Querungshilfe für Kinder wünschen sich die Anwohner der Kronenstraße. Allein in diesem Herbst kam es bereits zweimal zu Unfällen, bei denen Kinder angefahren wurden. Eines davon war Vivien Unger. Der Vater der Neunjährigen hat nun die Initiative ergriffen, eine Unterschriftenaktion gestartet.
Fotos und Videos
Honigmarkt am Saalbau
Bildgalerie
Witten
6. Wittener Kneipennacht
Bildgalerie
Witten
Goldenes Herbstwetter
Bildgalerie
Witten
Musical
Bildgalerie
Witten