Rauchmelder gehören in jeden Haushalt

Freitag, der 13., ist Rauchmelder-Tag! Zu diesem Datum erinnern deutsche Feuerwehren – die Wittener ist natürlich mit dabei – und die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ daran, dass privater Brandschutz keine Glückssache, sondern die verantwortungsvolle Aufgabe aller Bürger ist.

Gerade in der Nacht seien Wohnungsbrände unglaublich gefährlich. „Wer glaubt, er würde im Schlaf durch den beißenden Qualm geweckt, der irrt“, weiß Ulrich Gehrke von der Wittener Wehr. Denn: „Das giftige und geruchslose Kohlenmonoxid, das sich sofort ausbreitet, führt schon nach kurzer Zeit zu tiefer Bewusstlosigkeit und schlimmstenfalls zum Tod.“

Jeden Monat sterben deutschlandweit rund 35 Menschen in Deutschland an den Folgen eines Brandes. Zwei Drittel der Brandopfer wurden nachts im Schlaf überrascht, die schrecklichen Folgen sind jährlich rund 400 Brandtote und etwa 4000 Brandverletzte mit Langzeitschäden. Mit diesen Fakten will die Wittener Feuerwehr keine Panik schüren, sondern zur Vorsorge aufrufen: Rauchmelder retten Ihr Leben! Hier bringt man Rauchmelder an: mindestens in jedem Schlafzimmer, jedem Kinderzimmer und jedem Flur, der zum Verlassen von Wohnungen als Rettungsweg gilt.