Das aktuelle Wetter Witten 14°C
Unfall

Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren

18.02.2013 | 07:39 Uhr
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
SymbolbildFoto: WAZ/FotoPool

Witten.  Bei einer Verkehrskontrolle in Witten wurde eine Polizistin angefahren und schwer verletzt. Die 42-Jährige wollte bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Raser anhalten, als sie von hinten von einem anderen Auto erfasst wurde. Der 22-jährige Fahrer hatte die Polizistin beim Abbiegen übersehen.

Ein 22 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagabend eine Polizistin bei einer Verkehrskontrolle angefahren und schwer verletzt. Die 42-jährige Beamtin war auf die Fahrbahn gelaufen, um nach einer Lasermessung einen Wagen wegen zu hoher Geschwindigkeit anzuhalten. Beim Abbiegen übersah der 22-Jährige die Frau und erfasst sie von hinten. Die Polizistin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Wie genau es zu dem Unfall kam und wer verantwortlich zu machen sei, war nach Angaben der Polizei Bochum am Abend noch unklar. (dpa)



Kommentare
18.02.2013
10:15
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von Dr.Seltsam | #2

@riddick85
Ich finde es etwas anmaßend, aus diesen paar Zeilen hier, eine 100 % Schuld bei einem der Beteiligten zu erkennen?

Wenn sich Menschen auf der Fahrbahn befinden, bedeutet das nicht, dass man sie einfach über den Haufen fahren darf.
Als Autofahrer hat man auch die Augen nach ungewöhnlichen Hindernissen auf der Fahrbahn aufzuhalten.
Ich wünsche der Beamtin eine schnelle und vollständige Genesung.

18.02.2013
10:02
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von riddick85 | #1

"Die 42-jährige Beamtin war auf die Fahrbahn gelaufen..." "Wie genau es zu dem Unfall kam und wer verantwortlich zu machen sei, war nach Angaben der Polizei Bochum am Abend noch unklar."

Mit an sicher grenzender Wahrscheinlichkeit war doch wohl die Polizistin zu 100 % schuld am Unfall! Wer auf die Straße läuft, sollte schon den Verkehr im Auge haben.

Was sollte überhaupt diese Kamikaze - Aktion? Wie schnell war überhaupt der Raser unterwegs? Er ist ja anscheinend nicht über die Polizisten gefahren.

2 Antworten
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von nussknacker | #1-1

Auch ich ärgere mich immer beim Hinweis "Wie genau es zum Unfall kam..."
obwohl es doch vorher eindeutig beschrieben wurde was geschah!

Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von Codemancer | #1-2

Genauso gut kann man, ihrem Beispiel folgend, behaupten: Was zieht der Bengel einfach um die Kurve ohne darauf zu achten, ob Fußgänger kreuzen?

Kleiner Tip: Wenn ich abbiege, hat erstmal alles andere Vorrang, außer die Beschilderung sagt etwas anderes.

Bitte sparen sie sich ihren falschen Hass gegen unsere Polizei.

Aus dem Ressort
Gemeinsamer Kandidat der Wittener Koalition wahrscheinlich
Bürgermeister
Noch tappen die Parteien offenbar im Dunkeln bei der Suche nach dem Bürgermeisterkandidaten für 2015. Dass die Große Koalition mit unterschiedlichen Bewerbern ins Rennen geht, gilt als eher unwahrscheinlich. Die von der SPD-Spitze nicht mehr gewollte Bürgermeisterin Leidemann lässt alles offen.
Wittener Industrie stellt jeden dritten Arbeitsplatz
Industrie
In Witten gibt es 30 500 sozialversicherungspflichtige Beschäfigte. Mehr als jeder Dritte arbeitet in der Industrie. Hiesige Industrie-Unternehmen sind standorttreu, oft in Familienhand – und nicht selten international ausgerichtet. Die Themen eines Abends, zu dem sich Firmen-Chefs in der Werkstadt...
Rast im grünen Rüdinghausen
Stadtteilserie
WAZ-Redakteurin Tina Bucek lässt sich treiben auf den geordneten Straßen, bis sie sie trifft, die Rüdinghauser. Herrn Schäfer, der es früher schöner fand hier. Frau Priebel, die täglich zehn Kilometer durchs Ardeygebirge joggt. Frau Zühlsdorf, die Dahlien verkauft. Ein Potpourri.
Wittener Studentin schreibt Kinderbuch über Medizin
Uni Witten
Zwei Studentinnen der Uni Witten haben als Studienprojekt ein Kinderbuch über Anatomie verfasst: Ana und Tomie erklären die Medizin – das Ganze schön bunt bebildert. Was zunächst nur als Kurs-Projekt geplant war, gibt es jetzt zu kaufen.
IG Metall besorgt - Siemens drohe Wittener Unify-Werk
Schließung
Siemens will das Tochter-Unternehmens Unify in ganz Deutschland verschlanken. In Witten sind 110 Mitarbeiter betroffen. Erst war die Schließung bis Ende 2015 angekündigt, zwischenzeitlich bis Ende 2014, so die IG Metall. Brandbrief an NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.
Ihre Meinung

Das Freibad in Annen hat noch bis zum 14. September geöffnet . Andere Städte schließen ihre Bäder wegen des schlechten Wetters. Was denken Sie: Sollte das Freibad noch so lange geöffnet haben?

 
Fotos und Videos
Jamie Cullum begeistert beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr