Das aktuelle Wetter Witten 14°C
Unfall

Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren

18.02.2013 | 07:39 Uhr
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
SymbolbildFoto: WAZ/FotoPool

Witten.  Bei einer Verkehrskontrolle in Witten wurde eine Polizistin angefahren und schwer verletzt. Die 42-Jährige wollte bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Raser anhalten, als sie von hinten von einem anderen Auto erfasst wurde. Der 22-jährige Fahrer hatte die Polizistin beim Abbiegen übersehen.

Ein 22 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagabend eine Polizistin bei einer Verkehrskontrolle angefahren und schwer verletzt. Die 42-jährige Beamtin war auf die Fahrbahn gelaufen, um nach einer Lasermessung einen Wagen wegen zu hoher Geschwindigkeit anzuhalten. Beim Abbiegen übersah der 22-Jährige die Frau und erfasst sie von hinten. Die Polizistin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Wie genau es zu dem Unfall kam und wer verantwortlich zu machen sei, war nach Angaben der Polizei Bochum am Abend noch unklar. (dpa)


Kommentare
18.02.2013
10:15
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von Dr.Seltsam | #2

@riddick85
Ich finde es etwas anmaßend, aus diesen paar Zeilen hier, eine 100 % Schuld bei einem der Beteiligten zu erkennen?

Wenn sich Menschen auf der Fahrbahn befinden, bedeutet das nicht, dass man sie einfach über den Haufen fahren darf.
Als Autofahrer hat man auch die Augen nach ungewöhnlichen Hindernissen auf der Fahrbahn aufzuhalten.
Ich wünsche der Beamtin eine schnelle und vollständige Genesung.

18.02.2013
10:02
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von riddick85 | #1

"Die 42-jährige Beamtin war auf die Fahrbahn gelaufen..." "Wie genau es zu dem Unfall kam und wer verantwortlich zu machen sei, war nach Angaben der Polizei Bochum am Abend noch unklar."

Mit an sicher grenzender Wahrscheinlichkeit war doch wohl die Polizistin zu 100 % schuld am Unfall! Wer auf die Straße läuft, sollte schon den Verkehr im Auge haben.

Was sollte überhaupt diese Kamikaze - Aktion? Wie schnell war überhaupt der Raser unterwegs? Er ist ja anscheinend nicht über die Polizisten gefahren.

2 Antworten
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von nussknacker | #1-1

Auch ich ärgere mich immer beim Hinweis "Wie genau es zum Unfall kam..."
obwohl es doch vorher eindeutig beschrieben wurde was geschah!

Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von Codemancer | #1-2

Genauso gut kann man, ihrem Beispiel folgend, behaupten: Was zieht der Bengel einfach um die Kurve ohne darauf zu achten, ob Fußgänger kreuzen?

Kleiner Tip: Wenn ich abbiege, hat erstmal alles andere Vorrang, außer die Beschilderung sagt etwas anderes.

Bitte sparen sie sich ihren falschen Hass gegen unsere Polizei.

Aus dem Ressort
ASB und MediCar: Zentrale Rufnummer für Patiententransporte
Soziales
Der Wittener Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und die Firma MediCar bündeln ihre Kräfte: Ab Montag, 5. Mai, können die Fahrdienste beider Anbieter über eine zentrale Rufnummer ( 910 88 888) bestellt werden.
Wittener Familie soll jahrelang Versicherung betrogen haben
Gericht
Eine mutmaßliche Betrüger-Familie musste sich am Mittwoch vor dem Wittener Amtsgericht verantworten. Sie sollen über Jahre Versicherungen getäuscht und so zu Unrecht Geld kassiert haben. Am Ende wurde das Verfahren gegen eine Geldauflage eingestellt - die Vorwürfe waren aufgrund widersprüchlicher...
Wittener BVB-Fan wehrt sich erfolgreich gegen zwei Angreifer
Überfall
Ein schwarzer Transporter hielt am Dienstagabend plötzlich neben einem Wittener, zwei Männer sprangen raus, forderten Geld und rissen an dem BVB-Trikot des Mannes. Der 28-Jährige schlug mit der Stirn gegen den Transporter, begann dann aber sich zu wehren.
Kommunalwahlkampf in Witten: Grüne hinken hinterher
Politik
CDU, SPD und „Kleine“ legen im Plakatwahlkampf vor. FDP will am Wochenende nachlegen, bei Grünen soll es nach Ostern werden. Auch Pro NRW ist aktiv. Eine Strategie gegen die Rechten soll es aber nicht geben – „das würde sie nur aufwerten“.
Wittener erinnert sich: „Die Kinder sangen im Bunker“
Serie Bombennächte
Als Vierjähriger erlebte Horst Rittinghaus die Bombennacht im März 1945. Dass ein kleines Mädchen im Schutzraum wegen ihrer Mütze verhöhnt wurde, tut im noch heute leid.
Umfrage
Was halten Sie vom neuen Einkaufszentrum

Was halten Sie vom neuen Einkaufszentrum "Neue Mitte" in Witten-Bommern?

 
Fotos und Videos
Künstler beim Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Line-Up
3. Muttentalfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Verkaufsoffener Sonntag
Bildgalerie
Witten
Erlöserkirche
Bildgalerie
Arbeiten an der Orgel