Das aktuelle Wetter Witten 11°C
Unfall

Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren

18.02.2013 | 07:39 Uhr
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
SymbolbildFoto: WAZ/FotoPool

Witten.  Bei einer Verkehrskontrolle in Witten wurde eine Polizistin angefahren und schwer verletzt. Die 42-Jährige wollte bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Raser anhalten, als sie von hinten von einem anderen Auto erfasst wurde. Der 22-jährige Fahrer hatte die Polizistin beim Abbiegen übersehen.

Ein 22 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntagabend eine Polizistin bei einer Verkehrskontrolle angefahren und schwer verletzt. Die 42-jährige Beamtin war auf die Fahrbahn gelaufen, um nach einer Lasermessung einen Wagen wegen zu hoher Geschwindigkeit anzuhalten. Beim Abbiegen übersah der 22-Jährige die Frau und erfasst sie von hinten. Die Polizistin kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Wie genau es zu dem Unfall kam und wer verantwortlich zu machen sei, war nach Angaben der Polizei Bochum am Abend noch unklar. (dpa)



Kommentare
18.02.2013
10:15
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von Dr.Seltsam | #2

@riddick85
Ich finde es etwas anmaßend, aus diesen paar Zeilen hier, eine 100 % Schuld bei einem der Beteiligten zu erkennen?

Wenn sich Menschen auf der Fahrbahn befinden, bedeutet das nicht, dass man sie einfach über den Haufen fahren darf.
Als Autofahrer hat man auch die Augen nach ungewöhnlichen Hindernissen auf der Fahrbahn aufzuhalten.
Ich wünsche der Beamtin eine schnelle und vollständige Genesung.

18.02.2013
10:02
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von riddick85 | #1

"Die 42-jährige Beamtin war auf die Fahrbahn gelaufen..." "Wie genau es zu dem Unfall kam und wer verantwortlich zu machen sei, war nach Angaben der Polizei Bochum am Abend noch unklar."

Mit an sicher grenzender Wahrscheinlichkeit war doch wohl die Polizistin zu 100 % schuld am Unfall! Wer auf die Straße läuft, sollte schon den Verkehr im Auge haben.

Was sollte überhaupt diese Kamikaze - Aktion? Wie schnell war überhaupt der Raser unterwegs? Er ist ja anscheinend nicht über die Polizisten gefahren.

2 Antworten
Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von nussknacker | #1-1

Auch ich ärgere mich immer beim Hinweis "Wie genau es zum Unfall kam..."
obwohl es doch vorher eindeutig beschrieben wurde was geschah!

Polizistin in Witten bei Verkehrskontrolle angefahren
von Codemancer | #1-2

Genauso gut kann man, ihrem Beispiel folgend, behaupten: Was zieht der Bengel einfach um die Kurve ohne darauf zu achten, ob Fußgänger kreuzen?

Kleiner Tip: Wenn ich abbiege, hat erstmal alles andere Vorrang, außer die Beschilderung sagt etwas anderes.

Bitte sparen sie sich ihren falschen Hass gegen unsere Polizei.

Aus dem Ressort
Wittener Dezernent als Landratskandidat vorgeschlagen
Politik
Frank Schweppe kommt erneut als Landratskandidat ins Spiel. Nachdem er 2002 den Spitzenjob bei der Kreisverwaltung nach Losentscheid knapp verpasst hatte, wurde er jetzt von den Ortsvereinen Stockum unhd Herbede aufs Kandidatenschild gehoben. Allerdings gibt es einen starken Konkurrenten.
AfD will Politik für die Politikverdrossenen machen
Politik
Die „Alternative für Deutschland“ (AfD) will Sprachrohr der bisherigen Nichwähler im Kreis und in Witten sein. Beim ersten Stammtisch in Haus Specht blieben die Mitglieder aber unter sich. Sie griffen die Wittener Haushaltspolitik an und forderten eine Halbierung des Stadtrats.
Seit deisem Jahr zwei Sitze im Kreistag
Allianz Für Deutschland
Der Aufstieg der „Alternative für Deutschland“ fing mit den Euro-kritischen Thesen ihres Vorsitzenden Bernd Lucke während der Griechenlandkrise an. Bei der Bundestagswahl 2013 holte die AfD auf Anhieb 4,7 Prozent. Nach der Europawahl 2014 stellte sie erstmals überregional Mandatsträger. 2014 zog sie...
Erstes Unternehmen zieht in Technologiepark an Wittener Uni
Wirtschaft
Mit der Ingenieursgesellschaft Dr. Spang zieht das erste Unternehmen auf die technologieorientierten Sonderflächen an der Uni. Weil die Zentrale in der Westfalenstraße zu klein wurde, wechselt Spang mit 100 Beschäftigten in die Rosi-Wolfstein-Straße. Weitere Firmen folgen bald, hofft die Stadt.
Gefährlicher Weg zu Wittener Spielplatz
Unterschriftenaktion
Eine Querungshilfe für Kinder wünschen sich die Anwohner der Kronenstraße. Allein in diesem Herbst kam es bereits zweimal zu Unfällen, bei denen Kinder angefahren wurden. Eines davon war Vivien Unger. Der Vater der Neunjährigen hat nun die Initiative ergriffen, eine Unterschriftenaktion gestartet.
Fotos und Videos
Honigmarkt am Saalbau
Bildgalerie
Witten
6. Wittener Kneipennacht
Bildgalerie
Witten
Goldenes Herbstwetter
Bildgalerie
Witten
Musical
Bildgalerie
Witten