Das aktuelle Wetter Witten 30°C
Sicherheit

Polizei bestellt Initiatoren der Bürgerwehr in Witten ein

15.01.2016 | 19:29 Uhr

Witten.   Gründer der Facebook-Gruppe, die als Bürgerwehr Witten "sicherer" machen will, zeigten sich einsichtig. Patrouillieren wollen sie angeblich nicht.

Hohe Wellen hat der Bericht über die neue Bürgerwehr geschlagen, die sich angeblich den Schutz insbesondere deutscher Frauen und Kinder vor Gewalt auf die Fahnen geschrieben hat. Viele Medien berichteten über die Gruppe, die sich bei Facebook formierte. Einmal mehr war Witten Thema der WDR-Lokalzeit.

Unterdessen hat die Polizei drei Initiatoren der Bürgerwehr zum Gespräch einbestellt. „Die Verantwortlichen der Facebook-Seite zeigten sich sehr überrascht von der großen Resonanz“, erklärt Polizeisprecher Volker Schütte. Sie hätten versichert, dass nicht geplant sei, in der Stadt zu patrouillieren. „Es soll demnach keine Aktivitäten außerhalb des Internets geben“, so Schütte.

Die Polizei habe noch einmal sehr deutlich gemacht, dass das Gewaltmonopol allein bei ihr liege – und die Bürgerwehr-Aktivisten hätten sich einsichtig gezeigt. Schütte: „Wir werden ein Auge draufhaben, ob es auch so bleibt. Positiv aufgenommen wurde die Neugründung von der rechtsextremen „Pro NRW“. Der Kreisverband hat seine Unterstützung zugesichert.

Britta Bingmann

Kommentare
17.01.2016
20:42
Bürgerwehren sind der Anfang
von p.s.a | #10

von Warlordstaaten nach dem Muster Afghanistan.

Funktionen
Fotos und Videos
Helge Schneider lässt es knacken
Bildgalerie
Lachsalven im Zelt
Sommer, Sonne, satt
Bildgalerie
Fotostrecke
Milow singt bei tropischer Hitze
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Bildgalerie
Open-Air-Kino
article
11467356
Polizei bestellt Initiatoren der Bürgerwehr in Witten ein
Polizei bestellt Initiatoren der Bürgerwehr in Witten ein
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/polizei-bestellt-initiatoren-der-buergerwehr-in-witten-ein-id11467356.html
2016-01-15 19:29
Witten, Bürgerwehr, Flüchtlinge, Sicherheit, Facebook,
Witten