Politsatire im Saalbau

Mit „Politentertainment der Extraklasse“ sind die Comedians Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther seit fast zehn Jahren aktiv und an diesem Sonntag (19. April) um 19 Uhr im Saalbau zu Gast. Bekannt sind „Storno“ vor allem im Münsterland und in Ostwestfalen. Dort kommen jährlich über 40 000 Besucher zu den Auftritten des Kabarett-Trios, um die jeweils letzten zwölf Monate satirisch zu betrachten. Nun ist Storno erstmals in Witten zu sehen.

Mit einer Mischung aus intelligenter Analyse mit komischem Zusammenspiel tritt Storno auf. Die Kabarettisten peppen ihre Satire auch musikalisch auf und dichten etwa berühmte Melodien aus Pop und Schlager um. Mit „investigativem Kabarett“ und „verrückten Gedanken­spielen“ wollen sie das Publikum zum Lachen bringen.

Bei ihrem Saalbau-Gastspiel tritt das Münsteraner Trio mit seinem Programm „Storno – Die Sonderinventur“ auf und legt seine Finger in „politische und sonstige Wunden“ das letzten Jahres. Die Storno-Sonderinventur, versprechen die Veranstalter, biete die ideale Möglichkeit bieten, das Trio kennenzulernen.

Tickets für Sonntag kann man telefonisch unter 581 24 41 und über das Internet unter www.storno.org (22,90 Euro) bestellen.