Pfadfinder in Bommern stellen sich vor

Die Pfadfinder von Herz-Jesu in Bommern bieten einen „Tag des offenen Zeltes“.
Die Pfadfinder von Herz-Jesu in Bommern bieten einen „Tag des offenen Zeltes“.
Foto: Tanja Schneider \ WAZ FotoPool

Witten..  Die Pfadfinder aus Bommern laden zum „Tag des offenen Zeltes“ am Sonntag, 24. Mai, in ihr Pfadfinderlager in die Kapellenstraße ein.

Los geht es um 10.30 Uhr mit dem Festgottesdienst zu Pfingsten. Danach gibt es neben vielen Leckereien ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche: Sie können zum Beispiel am Feuer kochen am Feuer, Halstuchknoten knüpfen, schnitzen, Fackeln basteln, die Rollenrutsche nutzen, kickern, Geschichten lauschen oder gemeinsam spielen. Den Abschluss des Tages bildet ein Lagerfeuerabend mit Stockbrot, Gesang und Kneipenjurte.

Anlass für das Pfadfinderlager mitten in Bommern ist das 25-jährige Bestehen, das die Pfadfinder vom Stamm DPSG Herz-Jesu feiern. Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) bietet rund 95 000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mehr als ein Abenteuer. Der größte katholische Pfadfinderverband steht allen offen, unabhängig von Religion und nationaler Herkunft. Die Mitglieder lernen, aufrichtig und engagiert ihr Leben und ihr Umfeld zu gestalten. Der Stamm Herz-Jesu in Bommern bietet wöchentliche Gruppenstunden in den Altersstufen Wölflinge (sieben bis zehn Jahre), Jungpfadfinder (zehn bis 13), Pfadfinder (13 bis 16) und Rover (16 bis 20) an. Informationen auf www.dpsg-bommern.de.