Das aktuelle Wetter Witten 27°C
Verein

Paul Stahl gibt Amt als Vorsitzender in Heven ab

21.01.2016 | 18:17 Uhr
Paul Stahl gibt Amt als Vorsitzender in Heven ab
Arbeiten noch eine gute Woche lang für den Bürger- und Heimatverein als Team: Vorsitzender Paul Stahl (li.) und Stellvertreter Klaus Weinhold.Foto: Thomas Nitsche

Witten.   Der Erste Vorsitzende des Bürger- und Heimatvereins will bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr kandidieren. Mitglied bleibt er natürlich trotzdem.

Es ist wieder einmal soweit: Der Bürger- und Heimatverein Heven wird Ende Januar einen neuen Vorstand wählen. Oft wird der alte dann der neue. Doch zumindest eins ist schon mal sonnenklar: Paul Stahl, seit dem Jahre 2000 Erster Vorsitzender, wird das Amt abgeben. „Es sollen mal jüngere Leute ran“, sagt der 79-Jährige.

Obwohl: Genau das ist gar nicht so leicht bei einem Verein, dessen Mitglieder im Durchschnitt 70 Jahre alt sind. Trotzdem haben die Hevener (noch) keine Nachwuchssorgen: Immerhin etwa 300 Leute machen mit, ungefähr die Hälfte Frauen, die Hälfte Männer. Der jüngste ist Anfang 40, der älteste über 90 Jahre alt. „Eine Frau ist sogar schon 70 Jahre im Verein“, sagt Paul Stahl. Allerdings habe er erst einmal erlebt, dass jemand „freiwillig“ beigetreten ist. Normalerweise müsse man immer Überzeugungsarbeit leisten, so sei das auch bei ihm selbst gewesen. Der damalige Vorsitzende hat es geschafft, schmunzelt er. „Denn ich habe einfach ein Faible für heimatliche Geschichte“, erklärt Stahl. „Man muss seine Heimat kennen und muss wissen, wo man herkommt, damit man weiß, wo man hinmuss.“

„Gleich nebenan“ geboren

Geboren wurde er „gleich nebenan“ in Bochum-Langendreer. Seit der Bergbauingenieur vor 55 Jahren eine Hevenerin geheiratet hat, lebt er im Ort, gleich gegenüber der Evangelischen Kirche am Steinhügel. „Hier wurde schon meine Frau getauft und unsere beiden Söhne. Hier wurden wir getraut.“ Hier, im Gemeindehaus, hat inzwischen auch der Heimatverein seinen Platz.

„Ganz früher hat man sich ja in Gaststätten getroffen“, sagt Stahl. Später hat der Verein mit dem Bund der Vertriebenen feste Räumlichkeiten in der ehemaligen Wannenschule gemietet und renoviert. Bis die Stadt das Gebäude wieder benötigte. „Da haben wir einfach die Pfarrerin gefragt, ob sie Platz für uns hat.“

Info
Von der Ehrung bis zur Neuwahl

Die Jahreshauptversammlung des Bürger- und Heimatvereins Heven, gegründet am 7. Februar 1897, findet am Sonntag, 31. Januar, um 16 Uhr im Ev. Gemeindehaus am Steinhügel 38 statt.

Auf der Tagesordnung steht u.a. die Ehrung verstorbener und langjähriger Mitglieder, die Vorstellung des Jahresprogramms 2016 und nicht zuletzt die Neuwahl des gesamten Vorstandes. Jedes Jahr erscheint übrigens ein Vereinsheft „Heven – einst und jetzt“. Weitere Info: www.heimatverein-heven.de

Paul Stahls „Karriere“ im Bürger- und Heimatverein begann als Schriftführer. 1988 bis 1990 war er außerdem Protokollführer des Festausschusses, der die Aktionen zur 1100-Jahr-Feier Hevens plante. Gern erinnert er sich an dieses große Ereignis, „mit Straßensperrungen und Umleitungen“ im Ort. In dieser Zeit, direkt nach der Wende, knüpfte man auch Kontakte nach Wolfen im Südosten Sachsen-Anhalts. „Das war eine intensive Sache.“ Inzwischen seien die Beziehungen allerdings längst im Sande verlaufen.

Zur Seite steht Paul Stahl bei der Vorstandsarbeit seit 2014 Klaus Weinhold (71) als Stellvertreter. Auch er hat sich natürlich die Pflege der Heimatgeschichte auf die Fahne geschrieben: „Es gibt viele Dinge in Heven, die es wert sind, sie anderen zu vermitteln“, sagt er, der vorhat, für das Amt des Ersten Vorsitzenden zu kandidieren.

„Kaffeepröhlken“ jeden zweiten Donnerstag im Monat

Paul Stahl hofft, dass sich für jeden Posten im Vorstand wieder jemand findet, „sonst würden wir uns ja auflösen“. Was er sicher weiß: „Ich bleibe dem Verein erhalten.“ Allerdings auf keinen Fall in geschäftsführender Funktion, vielleicht als Schriftführer – „wenn das sonst keiner machen will“. Weinhold sieht das ähnlich: „So ohne weiteres lassen wir dich nicht raus aus den Ämtern“, sagt er.

Doch bestimmt wird Paul Stahl auch weiterhin regelmäßig bei all den anderen Treffen des Bürger- und Heimatvereins in Heven erscheinen: beim „Kaffeepröhlken“ jeden zweiten Donnerstag im Monat oder bei Veranstaltungen wie dem Familientag, dem Herbstessen, der Adventfeier. Schließlich weiß er, wo er hingehört.

Annette Kreikenbohm

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Für Gregor Meyle wird Traum wahr
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Helge Schneider lässt es knacken
Bildgalerie
Lachsalven im Zelt
Sommer, Sonne, satt
Bildgalerie
Fotostrecke
Milow singt bei tropischer Hitze
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
article
11484462
Paul Stahl gibt Amt als Vorsitzender in Heven ab
Paul Stahl gibt Amt als Vorsitzender in Heven ab
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/paul-stahl-gibt-amt-als-vorsitzender-in-heven-ab-id11484462.html
2016-01-21 18:17
Witten