Noch Karten für Aufführung von „Otello“

In „Otello“ finden am 15. Februar Verdi und Shakespeare im Saalbau zueinander. „Es gibt noch Karten für diese zauberhafte Oper!“, lädt Edelgard Bach von der Kulturgemeinde zur Aufführung ein, die um 19.30 Uhr beginnt. Das Landestheater Detmold setzt die Oper in Szene.

Verdis Werk, das 1887 in der Mailänder Scala uraufgeführt wurde und zu den Meisterwerken der italienischen Opernliteratur zählt, ist angelehnt an Shakespeares „Othello, der Mohr von Venedig“ (um 1603). Dieses Werk ist mehr als ein Eifersuchtsdrama. Es erzählt von Abhängigkeiten und Identitätskrisen.Der Feldherr Othello kehrt siegreich aus dem Krieg zurück. Die Freude darüber wird nicht von jedem geteilt: Da Othello den Fähnrich Jago bei einer Beförderung übergangen hat, beschließt der, sich zu rächen. Er spinnt eine Eifersuchtsintrige und lässt Othello glauben, dass ihn seine Gemahlin Desdemona betrügt. Dieser steigert sich in rasende Wut und sieht nur einen Ausweg: den Mord an Desdemona.

Karten gibt es ab 28,10 Euro an der Saalbaukasse, 581-2441, und beim Stadtmarketing am Rathausplatz, 12233. Schüler und Studenten zahlen an der Abendkasse nur fünf Euro.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE