Neue Reihe im Maschinchen Buntes

Der Kulturtreffpunkt Maschinchen Buntes startet mit einer neue Reihe: Jeden letzten Mittwoch im Monat treten fortan in der Gaststätte an der Ardeystraße 62 überregionale und internationale Künstler beim „Liedermacher-Abend“ auf. Den Anfang macht der neuseeländische Sänger und Songschreiber Mathew James White am 28. Januar.

White lebt seit vielen Jahren in Berlin und ist mehr oder weniger ständig auf Tour durch Deutschland. Er begann seine Karriere in frühester Jugend in seiner Heimat, zog 1988 nach Australien und machte dort Musik als Solist, Entertainer auf Schiffen und Bandmusiker. Dann wechselte er erneut den Wohnsitz und zog nach London. 2004 nahm er dort sein erstes Album auf und stellte kurze Zeit später fest, dass man auf dem europäischen Festland wesentlich offener für seine verträumt-melodische Popmusik ist, die laut eigenen Angaben der von Jack Johnson, Ben Howard oder Father John Misty ähnelt. White gastiert schon zum dritten Mal im Maschinchen Buntes.

Konzertbeginn ist um 20 Uhr, der Einlass startet bereits um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.