Nachrüstung muss spätestens bis Ende 2016 erfolgen

Ab dem 1. April 2013 sind Eigentümer in NRW zu einer Ausstattung mit Rauchwarnmeldern bei Neubauten verpflichtet. Wohnungen, die bis zum 31. März 2013 gebaut wurden, müssen die Eigentümer spätestens bis zum 31. Dezember 2016 mit den Geräten ausrüsten.


Die Rauchwarnmelder-Pflicht ist in der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen gesetzlich geregelt (§ 49, Absatz 7). Darin heißt es, dass in Wohnungen Schlafräume und auch Kinderzimmer sowie Flure – über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen – jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben müssen.