Mord beim Vier-Gänge-Menü

Lord George Moad lädt zu einem vornehmen Dinner. Doch plötzlich wird das Gebäude von Scotland Yard abgeriegelt und die ganze Abendgesellschaft steckt in polizeilichen Ermittlungen. Beim „Tatort-Dinner“ im Haus Herbede können die Gäste Teil des fiktiven Kriminalfalls „Lord Moad lässt bitten!“ werden.

Die Geschichte des mysteriösen Mordfalls inmitten der blaublütigen Gesellschaft des Lords wird den Besuchern mit spielerisch und musikalisch präsentiert. Zwischen den einzelnen Akten serviert das Team des Burgrestaurants Haus Herbede den Zuschauern ein zur Geschichte passendes Vier-Gänge-Menü.

Das Tatort-Dinner beginnt am Freitag, 30. Januar, um 19 Uhr im Haus Herbede, Von-Elverfeldt-Allee 12. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten für Show und Menü kosten 79 Euro. Informationen und Kartenreservierungen unter: www.tatort-dinner.de sowie 0 23 27/991 88 61) und 7 22 58 (Haus Herbede).