Mit dem Cabriobus durch den Ennepe-Ruhr-Kreis

Der Doppelstock-Cabriobus startet am Mittwoch, 3. Juni, zur fünfstündigen Rundfahrt durch den Ennepe-Ruhr-Kreis.

Um zehn Uhr übernimmt der Gästeführer am Startpunkt Hattinger Busbahnhof das Mikrofon und begleitet die Fahrt, die über Bredenscheid, vorbei an der ehemaligen Zeche „Alte Haase“ nach Sprockhövel führt. Bei einem Abstecher ins bergische Schwelm machen die Gäste zum ersten Mal Bekanntschaft mit Graf Engelbert, der 1225 in Gevelsberg – der nächsten Station der Rundreise – ums Leben gekommen ist. Über Haßlinghausen fährt der Bus zur wohlverdienten Mittagspause in die Schnapsbrennerei Hegemann.

Nach einer Stärkung geht’s weiter durch die Elfringhauser Schweiz und das Wodantal zurück ins Ruhrtal. Nach einer Rundfahrt über das Gelände der früheren Hattinger Henrichs­hütte mit ihrem weithin sichtbaren Hochofen sowie den letzten noch verbliebenen riesigen Werkhallen und einem Abstecher nach Hattingen-Welper endet die Reise am Ausgangspunkt, dem Busbahnhof in Hattinger-Mitte.