Mann stürzt in Witten zwölf Meter durch Hallendach

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Aus Leichtsinn und offenbar alkoholisiert ist ein 27-jähriger Mann in Witten am Mittwochabend auf eine Halle geklettert. Dann stürzte er ab.

Witten.. Ein Mann ist im Ruhrgebiet durch ein Hallendach gebrochen und zwölf Meter tief auf den Betonboden gestürzt. Der 27-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Er hatte am Mittwochabend in Witten mit einem 25-jährigen Kollegen Alkohol getrunken, danach war er auf die alte Werkshalle geklettert, um ihm zu winken.

Der Mann sei plötzlich verschwunden und habe nur kurz um Hilfe gerufen, sagte ein Polizeisprecher in Bochum. Rettungskräfte fanden den bewusstlosen 27-Jährigen erst nach einer Stunde und brachten ihn mit schwersten Verletzungen in eine Klinik. (dpa)