Das aktuelle Wetter Witten 1°C
Wasserleiche

Leichenfund geklärt - 74-Jähriger aus Hagen

05.07.2012 | 15:30 Uhr
Leichenfund geklärt - 74-Jähriger aus Hagen
Die Identität der bei Bommern gefundenen Wasserleiche ist geklärt: Bei dem Toten handelt es sich um einen 74-jährigen Mann aus Bommern.

Witten.   Bei der Wasserleiche, die in der Ruhr in Witten-Bommern gefunden worden ist, handelt es sich um einen 74-jährigen Hagener. Der Mann wurde seit einem halben Jahr von seinen Angehörigen vermisst. Jugendliche hatten die Leiche entdeckt.

Der Leichenfund in der Ruhr in Bommern ist geklärt. Nach der Obduktion im gerichtsmedizinischen Institut in Essen steht fest, dass es sich um einen 74-jährigen Mann aus Hagen handelt. Er wurde bereits seit dem 11. Januar von seinen Angehörigen vermisst.

Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nicht. Die genaue Todesursache konnte nach Angaben der Polizei nicht mehr festgestellt werden. Jugendliche hatten die Leiche am Samstag in der Nähe des Campingplatzes Steger unterhalb der kleinen „RWE-Insel“ entdeckt . Sie befand sich unter aufgeschwemmtem Treibholz und lag schon einige Monate im Wasser.



Kommentare
Aus dem Ressort
Wittener Reichwein-Realschule verunsichert wegen Zügigkeit
Ausschuss
Nach wie vor bleibt die Entscheidung, ob die Adolf-Reichwein-Realschule zwei-, statt dreizügig wird, in der Schwebe. Im Jugendhilfe- und Schulausschuss enthielten sich die meisten Mitglieder, nur fünf bezogen klar Stellung. Letztlich entscheidet der Rat.
Christkind und Nikolaus eröffnen Weihnachtsmarkt in Witten
Innenstadt
Dicht an dicht stehen Groß und Klein vor der Stadtgalerie und warten auf den Nikolaus, der sie und ihre Laternen zum Rathausplatz begleiten wird. Auch dort: großes Gedränge. Denn hier gibt’s eine besondere Überraschung auf die Besucher.
Tagung berichtet über Anforderungen an die Pflege
Uni Witten/Herdecke
Das Personal ist auch nachts im Krankenhaus immer größeren Anforderungen ausgesetzt. Oftmals ist eine Pflegekraft dann allein auf sich gestellt, wie Pflegewissenschaftler der Uni Witten in einer Studie herausgefunden haben. Am Freitag, 21. November, gibt’s dazu eine Tagung an der Hochschule.
Bienenwachs-Duft zieht durchs Wittener Niemandsland
Galerie Haus Herbede
Das „Niemandsland“, die aktuelle Ausstellung in der Galerie Haus Herbede, präsentiert den Naturstoff Wachs von einer erstaunlich modernen, vielseitigen Seite. Die Künstlerin Barbara Wagner zeigt einen Querschnitt ihrer verschiedenen Arbeiten.
Mediziner aus Äthiopien zu Gast in Witten
Etiopia-Witten
Bürgermeisterin Sonja Leidemann empfing jetzt eine Ärzte-Delegation im Rathaus. Der Verein „Etiopia-Witten“ machte den Austausch möglich. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Gesundheitswesen in einem der ärmsten Länder der Welt verbessern – und arbeitet mit erstaunlichem Erfolg.
Fotos und Videos
Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Bildgalerie
Witten
Fähre im Troclendock
Bildgalerie
Witten
Stella Sternenstaub Reloaded
Bildgalerie
Witten
Witten aus der Luft
Bildgalerie
Von oben