Kunst und Kuchen

Mit der Veranstaltungsreihe „Museumscafé“ möchte der Verein der Freunde und Förderer des Märkischen Museums an jedem ersten Freitag im Monat Kunstinteressierte zu Kaffee und Kuchen ins Museum einladen. Rund 20 Besucher nahmen gestern an der zweiten Ausgabe des „Museumscafés“ teil.

Nach einer kurzen Einführung und einer Tasse Kaffee ging es zunächst in die Ausstellung, wo Vereinsmitglied Prof. Volker Lehnert (Staatliche Kunstakademie Stuttgart) das expressionistische Gemälde „Winterlandschaft“ von Gabriele Münter vorstellte und Interpretations-Vorschläge machte. Das Bild, das 1909 entstand, gehört zum dauerhaften Bestand des Museums. Anschließend konnten die Teilnehmer im Erdgeschoss bei selbst gebackenem Kuchen miteinander ins Gespräch kommen und ihre Eindrücke austauschen.

Die dritte Ausgabe des Museumscafés findet am Freitag, 6. Februar, statt.