Das aktuelle Wetter Witten 4°C
Vhs-Kurs am Schwedenheim

Kreativ unter freiem Himmel

15.08.2010 | 12:55 Uhr
Funktionen
Kreativ unter freiem Himmel
Saskia Brons (15) ist die jüngste Teilnehmerin des Acrylworkshops der VHS , der erstmals im Freien stattfand. Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool

Witten. „Malen unter freiem Himmel ist reiner Luxus“, sagt Anja Funke lächelnd und wendet sich wieder ihrer Leinwand zu. Sie nimmt mit ihrer Schwester Daniela an einem Kurs der Vhs teil, der im Garten des Schwedenheims stattfindet.

Auf dem Rasen stehen Staffeleien, Farbtuben liegen auf den Bänken und jeder Teilnehmer trägt eine Schürze. Bei strahlendem Sonnenschein, der den Malern auf den Nacken scheint, lassen sie den Farben freien Lauf. Was sie malen, ist ihnen selbst überlassen. Kursleiterin Danuta Ostrowski findet es nur wichtig, dass Gefühle und Stimmungen ausgedrückt werden.

Der Kurs findet zum ersten Mal unter freiem Himmel statt: „Im Freien kann sich die Psyche entspannen und ist nicht mehr von einem Raum eingezwängt. Außerdem ist die Wirkung der Farben großartig“, betont Danuta Ostrowski und holt ein Bild der jüngsten Teilnehmerin Saskia Brons hervor. Darauf vermischen sich wild durcheinander die Farben rot, violett, blau und gelb. Die Kursleiterin hält das Bild halb in die Sonne, halb in den Schatten. „Das ist mit genau der gleichen Farbe gemalt worden, aber die Effekte sind völlig unterschiedlich“, erklärt sie: Der Teil in der Sonne ist rötlich, der im Schatten violett.

Die 15-jährige Künstlerin des Bildes ist von dem Kurs begeistert. Allerdings ist sie mit ihrem Bild noch nicht ganz fertig. „Ich suche einen Schattenplatz, damit ich noch weiter experimentieren kann“, erzählt sie.

Die anderen Hobbymaler genießen ebenfalls die frische Luft statt des stickigen Seminarraums. Reinhold Haak, der einzige Mann in dem Kurs, malt auch zuhause in seinem Garten. Er fing mit dem Malen an, weil er eine Beschäftigung nach seiner Arbeitszeit brauchte. „Malen ist keine körperliche Anstrengung, das ist für mich die totale Abwechslung“, erzählt der Herdecker.

Sein Bild zeigt in hellen Blautönen das Meer und die untergehende Sonne. „Um mich herum ist alles grün, da wir ja hier mitten im Wald stehen. Deswegen wollte ich andere Farben nutzen“, erklärt Reinhold Haake. Alle Maler sind vertieft in ihre Arbeit, schauen aber auf einen Plausch gerne mal bei dem Leinwandnachbar vorbei. Zum Abschluss des erholsamen Wochenendes haben alle Teilnehmer gemeinsam gegrillt und ihre Erfahrungen ausgetauscht.

Franziska Bombach

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Drei neue Läden für das Wittener Boecker-Haus
Einzelhandel
Im Februar schloss Wittens Traditionsmodehaus Boecker. Im nächsten Frühjahr sollen in dessen ehemaligen Geschäftsräumen drei neue Läden eröffnen.
Thomas Stotko stimmte für höhere Grunderwerbssteuer
Wirtschaft
Thomas Stotko, Wittener SPD-Landtagsabgeordneter, hat für die Erhöhung der Grunderwerbssteuer gestimmt. „Die höheren Einnahmen sind notwendig.“
Großes Medieninteresse am Wittener Problem-Bahnübergang
Bahnübergang
Die Bahn bestätigt: Der Streckenposten an der Pferdebachstraße war wegen einer technischen Störung nicht erreichbar. Gefahr habe aber nicht bestanden.
Wo Bedürftige zu Weihnachten in Witten Wärme finden
Soziales
Das Altenzentrum am Schwesternpark sammelt Geschenke. Die Ruhrtal Engel bieten Essen auf dem Rathausplatz. Nur die Tafel bleibt an den Feiertagen zu.
Berlet kommt nach Annen
Rechtsstreit
Das Urteil im Streit um die Ansiedlung des Elektromarkts ist jetzt rechtskräftig. Die Stadt erwartet eine hohe Schadenersatzklage.
Fotos und Videos
Hohenstein im Lichterglanz.
Bildgalerie
Fotostrecke
ZDF TV-Gottesdienst
Bildgalerie
Witten
Kultur in Witten- einen ganzen Tag.
Bildgalerie
Kulturtag
Deine Anne
Bildgalerie
Witten