Das aktuelle Wetter Witten 6°C
Bücher

Kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ in Witten kaum gefragt

10.01.2016 | 18:21 Uhr
Kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ in Witten kaum gefragt
Das Institut für Zeitgeschichte hat eine wissenschaftlich kommentierte Gesamtausgabe von Adolf Hitlers Mein Kampf herausgebracht.Foto: imago stock&people

Witten.  Die kommentierte neue Ausgabe von Hitlers Schundwerk „Mein Kampf“ findet in Witten offenbar wenig Interesse. Es gab aber vereinzelt Nachfragen.

Seit vorigem Freitag (8.1.) ist Hitlers Hetzschrift „Mein Kampf“ als kritisch kommentierte Ausgabe auf dem Buchmarkt erhältlich. Doch Wittens Buchhändler verzichten bewusst darauf, die zweibändige Ausgabe vorrätig zu haben.

„Wir bestellen diese Bände nur auf Kundennachfrage beim Großhändler. Und sollte in unserer Zeit jemals eine unkommentierte Fassung auf den Markt kommen, werden wir sie keinesfalls verkaufen“, sagt Maren Kahl, stellvertretende Presseleitung der Mayerschen Buchhandlung. Überhaupt liege in keiner Filiale der Kette das zweibändige Werk aus.

Zwei Kunden fragten bei Lehmkul nach

„Von der Presse haben wir viele Anfragen erhalten. Zum Beispiel, ob wir die kommentierte Ausgabe verkaufen oder sie ins Schaufenster stellen. Die Lesernachfrage ist dagegen gering“, so die Pressesprecherin.

„Bei uns gab es überhaupt keine Kunden, die sich für dieses Werk interessiert haben“, heißt es aus der Buchabteilung der Wittener Filiale von Galeria Kaufhof.

„Hier haben zwei Kunden nach der kommentierten Ausgabe gefragt“, erklärt Linda Unger, Buchhändlerin bei Lehmkul am Markt. Es seien jeweils Männer gewesen, beide so um die 50 Jahre alt.

Besser: „Mein Kampf – gegen Rechts“

Die vom Institut für Zeitgeschichte München – Berlin herausgegebene, kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ umfasst zwei Bände mit zusammen 1948 Seiten und kostet 59 Euro. „Sie wiegen etwa fünf Kilo“, weiß Linda Unger. Sie meint: „Die Dämonisierung macht solche Bücher erst richtig interessant. Wer wollte, konnte ,Mein Kampf’ schon immer finden. Etwa im Internet oder auf Flohmärkten im Ausland. Und Bücher über dieses Buch gibt es sowieso schon lange.“

Die aktuelle, kommentierte Fassung wurde in einer Auflage von 4000 Exemplaren gedruckt. Nach Aussagen der Herausgeber gibt es schon 15 000 Vorbestellungen. Laut Lieferant ist bereits ein Nachdruck für den 15. Januar angekündigt. Zum Vergleich: Bis 1945 wurde Hitlers „Mein Kampf“ über zwölf Millionen Mal gedruckt und unters Volk gebracht. Seither war jegliche Neuauflage untersagt.

Linda Unger hat daher eine ganze andere Empfehlung: „Nämlich das gerade erschienene Buch ,Mein Kampf – gegen Rechts’. Darin kommen elf Leute zu Wort, denen in unseren Tagen rechte Gewalt entgegenschlug und die sich davon nicht einschüchtern ließen.“

Michael Vaupel

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Rotary-Oldtimer-Ralley
Bildgalerie
Witten
Attila & Co erobern Witten
Bildgalerie
Fotostrecke
Wittener Täuflinge
Bildgalerie
Kirche
Schwerer Unfall auf  A 44
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11449716
Kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ in Witten kaum gefragt
Kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ in Witten kaum gefragt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/kommentierte-ausgabe-von-mein-kampf-in-witten-kaum-gefragt-id11449716.html
2016-01-10 18:21
Witten