Keine Blockade

CDU stellt sich hinter Frank Schweppe

Macht es Sinn, wenn sich ein Bürgermeister nicht auf eine Ratsmehrheit stützen kann? Nein, denn dann kommt es aller Voraussicht nach zu einer gegenseitigen Blockade. Der Bürgermeister sollte eine realistische Chance haben, von der Mehrheit im Rat Unterstützung zu erhalten. Die größte Aussicht darauf hat naturgemäß der vom Bündnis getragene Kandidat.

FreidenkerWitten

Ich glaube, dass Herr Schweppe unbequem für alle Seiten ist. Er wurde zunächst gar nicht von der SPD in Betracht gezogen und gerade im Bereich Schule war er mit Sicherheit nicht Liebling der CDU. Daher verstehe ich nicht, warum man glaubt, dass der Typ nur Politik nach GroKo-Meinung macht.

ThoMei74

Selbst wenn die fachliche Qualifikation völlig in Ordnung ist, so ist die moralische eher zweifelhaft. Just in dem Stadium, wo eine erfolgreiche Landratskandidatur utopisch wurde, zeigt er „sein Herz für Witten“. Käse, das ist einfach das Fähnlein nach dem Wind hängen.

Peter.Pass

Der größte Makel bei Schweppes Kandidatur ist die Empfehlung der Großkoalitionäre. Er verliert dadurch genau das, was ihn für das Amt empfohlen hätte. Kein Bürger möchte einen Statthalter, der die Politik nach Gutsherrenart derjenigen unterstützt, denen Schweppe jetzt verpflichtet ist. Da mag er nun reden wie er will, er hat seine Glaubwürdigkeit verloren.

p.s.a

Die Wittener CDU hat keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl? Noske will nicht - ein anderer darf nicht? Quo vadis, Wittener CDU? Brauchen wir Euch noch in Witten?

WittenerRuhri