Junger Mann überfällt Spielhalle in Witten

Foto: dpa

Witten..  In der Nacht zu Mittwoch (11. Februar) überfiel ein noch unbekannter junger Mann die Spielhalle an der Ruhrstraße 40. Er musste ohne Beute abziehen.

Gegen 0.15 Uhr betrat der vermummte Kriminelle die Räumlichkeit und begab sich zum Kassenbereich. Hier zog der Täter eine Plastiktüte mit der Aufschrift „Netto“ aus der Jackentasche und forderte die Angestellte (30) mittels Gestik auf, ihm das Bargeld auszuhändigen.

Als die Mitarbeiterin nicht auf die „wortlose Forderung“ einging, versprühte der Mann Reizgas und rannte ohne Beute aus dem Gebäude. Anschließend flüchtete der Räuber über die Ruhrstraße in Richtung Sparkasse und von dort weiter in Richtung des Durchgangs zum Finanzamt, der zur Kurt-Schumacher-Straße führt. Die Angestellte und ein Zeuge blieben unverletzt.

Der Kriminelle, augenscheinlich ein Südländer, ist ca. 20 Jahre alt, 165 bis 175 cm groß, schlank, trug eine graue Jogginghose, schwarz-weiße Sportschuhe (Firma Nike) sowie ein schwarz-graues Sweatshirt, dessen Kapuze er sich über den Kopf gezogen hatte. Darüber hinaus hatte sich der Mann einen schwarz-grauen Schal vor das Gesicht gebunden.

Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Kriminellen blieb erfolglos. Das Bochumer Raubkommissariat KK 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 209-4131 sowie 209-4441 (Kriminalwache) um Hinweise.