Das aktuelle Wetter Witten 19°C
Vandalismus

Scheinwerfer-Zerstörer aus Witten stellt sich der Polizei

16.02.2016 | 12:07 Uhr
Scheinwerfer-Zerstörer aus Witten stellt sich der Polizei
Der Kreisel mit der Stahlskulptur des Künstlers Ren Rong an der Friedrich-Ebert-Straße.Foto: Zabka

Witten.   Mit dem Bild einer Videokamera suchte die Polizei vier junge Männer, die Scheinwerfer am Kreisel der Ebert-Straße zerstörten. Einer stellte sich jetzt

Ein schneller Erfolg: Am Dienstagmorgen hatte unsere Zeitung das Polizei-Fahndungsfoto von vier Jugendlichen auf ihre Internetseite www.waz.de/witten gestellt, am Mittag erschien dann ein 16-Jähriger in Begleitung seines Vaters auf der Wache.

Er gab zu, einer der vier jungen Männer zu sein, die eines Abends mit brachialer Gewalt die Bodenstrahler des Kreisverkehrs an der Friedrich-Ebert-Straße zerstörten.

Bekanntlich gilt dieser Kreisel als einer der schönsten im Stadtgebiet. Der Rasen wird durch Bürgerengagement gepflegt. Und der Wittener Bildungs- und Kulturinitiative ist es zu verdanken, dass das Kunstwerk des international bekannten Künstlers Ren Rong, der aktuell durch eine große Ausstellung im Hagener Osthaus-Museum geehrt wird, den Kreisverkehr schmückt.

Mittlerweile stehen auch die drei Mittäter fest, die ebenfalls in Witten leben. Sie sind 16, 17 und18 Jahre alt. Nach der Internet-Veröffentlichung des Fotos der vier Gesuchten gingen zahlreiche Hinweise bei der Polizei ein.

Ein Hingucker ist der Kreisel mit der Stahlskulptur des Künstlers Ren Rong an der Friedrich-Ebert-Straße 91 in Rüdinghausen.Hier pflegt gerade Marco Wegemann den Rasen. Foto: Walter Fischer

Nach Angaben von Zeugen hielten sich die vier jungen Männer am 23. Dezember gegen 22.45 Uhr an jenem Kreisel an der Friederich-Ebert-Straße auf und tranken Alkohol. Plötzlich hörten die Passanten, die sich auf dem in der Nähe gelegenen Tankstellengelände befanden, ein klirrendes Geräusch und ein Lachen. Sie beobachteten, wie einer der jungen Männer zu einem Stein griff und damit auf die im Boden eingelassenen Strahler einschlug, die Ren Rongs verspielte Stahlfiguren von unten beleuchten. Dann flüchtete das Quartett.

Eine Streifenwagenbesatzung stellte vor Ort fest, dass zwei hochwertige Scheinwerfer zerstört worden sind. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass die jungen Männer vor der Sachbeschädigung an der Tankstelle Alkohol gekauft hatten. Dabei wurden sie von der Überwachungskamera fotografiert.

Redaktion

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bombenalarm im Hbf
Bildgalerie
Witten
Die Innenstadt gehört den Kindern
Bildgalerie
Weltkindertag
10. Ruhrtalmarathon
Bildgalerie
Wiiten Sport
Klangmeile in Musikschule
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11569313
Scheinwerfer-Zerstörer aus Witten stellt sich der Polizei
Scheinwerfer-Zerstörer aus Witten stellt sich der Polizei
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/witten/jugendliche-zerstoeren-strahler-in-witten-wer-kennt-sie-id11569313.html
2016-02-16 12:07
Witten